Bundesliga

Ausgeglichene Bilanz

Bisher ausgeglichene Bilanz in der Bundesliga: 14 Siege für den FC, sechs Remis und 14 Siege von 96 sind in den Annalen verzeichnet.

    Ein Remis in Köln gab es zuletzt vor 36 Jahren, als Hannover 96 am 10. März 1973 mit einem 3:3 einen Punkt aus dem Rheinland entführte.

    Tore waren in der Vergangenheit fast immer garantiert: Nur eins der 34 Bundesliga-Duelle endete 0:0. Die Partie fand am 14. Oktober 1972 in Hannover statt.

    Noch nie in ihrer Bundesliga-Geschichte hatten die "Geißböcke" so wenig Tore nach zehn Spieltagen wie in dieser Saison: Sechs Treffer sind gleichzeitig der Negativwert in der laufenden Ligasaison.

    16 Tore fielen in den zehn Spielen der Kölner entweder für oder gegen die "Geißböcke" - bei keinem anderen Bundesliga-Team sahen die Zuschauer nur 1,6 Treffer pro Spiel.

    Kein Bundesliga-Team hat ein schlechteres Passpiel zu bieten als die Niedersachsen. Nur 73,2 Prozent der Pässe erreichten bei den 96ern den Mitspieler.

    Kölns sechs Tore verteilen sich auf sechs verschiedene Spieler - kein Kölner konnte mehr als ein Saisontor erzielen.

    Nach sechs Spielen mit Florian Fromlowitz im Tor steht Kapitän Robert Enke vor seiner Rückkehr ins 96-Tor. Enke kassierte 0,75 Gegentore pro Spiel, Fromlowitz' Saisonleistung steht bei 1,50 Gegentreffern im Durchschnitt pro Partie.

    Lukas Podolski ist seit 523 Minuten ohne Bundesliga-Tor. In den letzten beiden Spielen in der Liga startete der Nationalspieler im rechten Mittelfeld der Kölner.

    Köln kassierte in den letzten fünf Bundesliga-Spielen nur ein Gegentor. Faryd Mondragon hat bereits fünf Zu-Null-Spiele in dieser Saison absolviert - nur zwei Bundesliga-Torhüter mehr.