Zum ersten Mal treffen Freiburg und Hoffenheim in der Bundesliga aufeinander. In der 2. Liga spielten sie nur in der Saison 2007/08 gegeneinander - beide gewannen ihre Heimspiele.

  • Letzte Saison warf die Dutt-Elf in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf eigenem Platz mit 3:1 die Hoffenheimer aus dem Wettbewerb.

  • Aufsteiger Freiburg verlor zuletzt drei Spiele in Folge. Davor gab es zwei Siege in Serie. Hoffenheim gewann fünf der letzten sieben Partien, verlor aber auch zwei.

  • Die heimschwachen Freiburger holten zuhause erst vier Punkte und verloren drei der letzten vier Heimspiele. 1899 verlor die letzten beiden Auswärtsspiele und kassierte in beiden Partien je zwei Gegentreffer.

  • Freiburg musste die zweitmeisten Gegentreffer hinnehmen (22). Hoffenheim kassierte die drittwenigsten Gegentore (neun).

  • Die Hoffenheimer sind die besten Zweikämpfer der Liga: Sie gewannen 54,1 Prozent ihrer 1.177 Duelle am Ball - sowohl die Anzahl der bestrittenen Zweikämpfe als auch der gewonnene Anteil sind Ligaspitze. Freiburg bestritt nur 879 Zweikämpfe am Ball - so wenig wie sonst kein Team.

  • Kein Team kassierte mehr Weitschuss-Gegentore als Freiburg (sechs) - kein Club schoss mehr Tore aus der Distanz als Hoffenheim (sechs).

  • Nur Wolfsburg (sechs) schoss in der Schlussviertelstunde mehr Tore als Hoffenheim (fünf). Kein Team kassierte in den letzten 15 Minute so viele Gegentore wie Freiburg (acht).

  • Nur vier Spieler schossen mehr Tore als Freiburgs Mohamadou Idrissou (vier Treffer), der auch die zweitmeisten Scorerpunkte (acht) verbuchte und (neben Barnetta und Ivanschitz) die meisten Tore vorbereitete (vier).

  • Joe Simunic ist der beste Zweikämpfer der Liga: Von allen Spielern mit mindestens 40 Duellen am Ball hat der Kroate die beste Quote - 77,4 Prozent.