Bundesliga

Garantierter "Dreier" für die Heimmannschaft

Nur eins der letzten 14 Pflichtspiele zwischen beiden Teams endete mit einem Auswärtssieg - im April 2007 siegte Bochum im Oberhaus mit 3:0 bei den Hessen.

    Die Eintracht konnte nur eins der letzten sechs Spiele gegen den VfL gewinnen (zwei Remis, drei Niederlagen).

    In keinem der 14 Bundesliga-Heimspiele im Jahr 2009 blieb der Kasten der Frankfurter sauber.

    Nach dem 10. Spieltag weisen nur die Hoffenheimer (54,1 Prozent) eine bessere Zweikampfbilanz in der Liga auf als Frankfurt (51,6 Prozent gewonnene Duelle am Ball).

    Mit Frankfurt und Bochum treffen die beiden Teams mit den schlechtesten Defensiv-Werten aufeinander. Der VfL ließ mit 69 Schüssen die meisten auf den eigenen Kasten zu, knapp dahinter folgt die Eintracht (63).

    Mit einer Quote von 80,7 Prozent gehaltener Bälle ist Nikolov der zweitbeste Keeper der Liga - lediglich Bremens Wiese hielt noch besser (85,7 Prozent).

    Die Ruhrstädter spielten die wenigsten Pässe aller Teams (3324), und nur Hannover (73,2 Prozent) spielte noch ungenauere Pässe als Bochum (73,3 Prozent).

    Kein Team gab mehr Punkte nach Führung ab als Bochum (elf, genau wie Dortmund).

    Die Eintracht konnte noch kein Spiel nach Rückstand in einen Sieg drehen (fünf Spiele, drei Niederlagen).

    Der VfL stand in seiner Bundesliga-Historie nach zehn Spieltagen nur drei Mal schlechter da als aktuell. In den Spielzeiten 1992/93, 1994/95 und 2008/09 standen lediglich sieben Zähler zu Buche. Am Ende landete der Club zwei Mal auf Rang 16 und ein Mal auf dem 14. Platz.