Die Rheinländer sind in der Liga das einzige noch ungeschlagene Team.

  • Leverkusen und Frankfurt treffen am Wochenende zum 51. Mal in der Bundesliga aufeinander - 20 Erfolgen der Werkself stehen 18 Siege der Hessen gegenüber.

  • Bei den letzten sechs Aufeinandertreffen konnte der Tabellenführer nur ein Mal als Sieger vom Platz gehen (zwei Remis/drei Niederlagen) - auch bei den letzten fünf Heimspielen gegen die Hessen konnte Bayer nur ein Mal gewinnen (zwei Remis/zwei Niederlagen).

  • 1993 holte sich die Werkself ihren einzigen nationalen Titel (gegen Hertha II) - zuvor schalteten sie im DFB-Pokal-Halbfinale die Mannen von der Main-Metropole aus (3:0).

  • Trotz 2:0-Führung durch Kießling und Kroos, 9:3 Schüssen und 60 Prozent Ballbesitz in Halbzeit 1 in Gelsenkirchen holte Bayer zum dritten Mal in Folge nur ein Unentschieden in der Bundesliga (0:0, 1:1, 2:2).

  • Drei Remis in Folge in der Bundesliga und dennoch Tabellenführer: Die Nummer 1 im Oberhaus kassierte die wenigsten Gegentore (acht), spielte am häufigsten zu Null (sechs Mal), ließ die wenigsten Schüsse aufs eigene Gehäuse zu (22) und schoss die drittmeisten Tore (21).

  • Seit seiner Rückkehr in die Bundesliga hat Jupp Heynckes noch kein Spiel im Oberhaus verloren - zehn der 16 Partien konnte er siegreich gestalten (sechs Unentschieden).

  • Rückkehrer: Michael Skibbe trifft erstmals nach seinem Engagement auf der Trainerbank von Bayer 04 (10/05 bis 05/08) auf die Rheinländer: Er führte Leverkusen zwei Mal auf Platz 5 und erreichte zwei Mal das Viertelfinale im UEFA-Cup.

  • Stefan Kießling trifft weiter und führt die Torschützenliste der Bundesliga an (sieben Tore) - gegen Frankfurt steht der Franke vor seinem 50. Bundesliga-Tor. Mit seinen Toren konnte er auch Jogi Löw überzeugen und wurde für die Länderspiele im November nominiert.

  • Mit 19 kam Pirmin Schwegler 2006 in die Bundesliga und absolvierte in drei Jahren 46 Liga-Spiele für Leverkusen - nach seinem Wechsel zur Eintracht trifft der Schweizer erstmals auf seinen Ex-Club.

  • Am 1. Spieltag 2005/06 kam es beim 4:1-Sieg Bayers in Frankfurt zum Debütantenball: Rolfes, Ochs, Vasoski (schoss das Tor der Hessen) und Spycher kamen erstmals bei einem Bundesligaspiel zum Einsatz.