Bundesliga

Hertha BSC - SC Paderborn

Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Hertha BSC - SC Paderborn (ab 17:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

    Mit einem Sieg käme Hertha auf 32 Zähler, in sechs der vergangenen sieben Spielzeiten reichte diese Punkteausbeute zum direkten Klassenerhalt.

    Paderborn rutschte zuletzt auf den 17. Rang ab und belegt damit erstmals in der Bundesliga einen direkten Abstiegsplatz.

    Für Hertha hingegen ist Rang 13 die beste Platzierung in der Rückrunde.

    Der SCP blieb in den jüngsten fünf Spielen ohne Tor, in neun der vergangenen zehn Partien gab es keinen SCP-Treffer.

    Hertha blieb in den jüngsten vier Partien ohne Niederlage, fünf ungeschlagene Spiele hintereinander schafften die Berliner seit dem Wiederaufstieg noch nicht.

Das sagen die Trainer:

Pal Dardai

Andre Breitenreiter

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hertha BSC

SC Paderborn

Sie werden fehlen:

Hertha BSC: Ben-Hatira (Muskelfaserriss im linken Oberschenkel), Gersbeck (Trainingsrückstand), Baumjohann (Kreuzbandriss), Ben-Hatira (Verdacht auf Muskelfaserriss), Cigerci (Ermüdungsbruch im Fuß), Ronny (Muskelfaserriss in der Wade), Schieber (Kniearthroskopie)

SC Paderborn: Bertels (Aufbautraining), Ducksch (Mittelfußbruch), Saglik (Faserriss)

Schiedsrichter:

Peter Sippel (SR)
 Christian Leicher (SR-A. 1)
 Markus Schüller (SR-A. 2)
 Peter Gagelmann (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Hertha BSC: Hertha macht vor, wie Abstiegskampf geht: Die Mannschaft von Pal Dardai hat seit vier Spielen nicht mehr verloren und sich nun mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz Luft verschafft. Das war zuletzt nicht immer ansehnlich, was die Berliner auf den Platz brachten, doch im Kampf um den Klassenerhalt zählen eben nackte Ergebnisse.

SC Paderborn: Rein faktsich sieht es ganz düster aus: Nur ein Sieg aus den letzten 16 Spielen, die meisten Gegentreffer der Rückrunde, gleichzeitig die wenigsten Tore erzielt. Als logisches Resultat stehen die Ostwestfalen nun erstmals auf einem direkten Abstiegsplatz. Trotzdem darf die Nullnummer gegen Hoffenheim am letzten Spieltag noch einmal Hoffnung machen, denn die Mannschaft von Andre Breitenreiter kämpfte aufopferungsvoll und dominierte den Europa-League-Aspiranten klar. Wenn da nur nicht die mangelnde Chancenverwertung wäre.

Spieler im Fokus:

Michael Heinloth

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hertha BSC? ... Sebastian Langkamp seine bestechende Form bestätigen kann. Gegen den HSV traf er erstmals seit fast drei Jahren wieder in der Bundesliga und entschied 73 % der Zweikämpfe für sich. Mit ihm in der Startelf verlor Hertha in dieser Saison 29 Prozent der Spiele, ohne ihn 58 Prozent.

Für den SC Paderborn? ... die Innenverteidiger Uwe Hünemeier & Rafael López gemeinsam auflaufen. Mit diesem Innenverteidigerduo blieb Paderborn in dieser Saison ohne Niederlage und kassierte in fünf Partien nur zwei Gegentore.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: SCP hat die Hertha im Griff

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 27. Spieltags