Bundesliga

Faire "Fohlen" und "Knappen"

72 Mal traten Mönchengladbach und Schalke in der Bundesliga gegeneinander an - und noch nie wurde dabei ein Borusse des Feldes verwiesen. Auch der letzte Platzverweis eines Knappen in dieser Begegnung ist lange her (Günter Schlipper im August 1992).

    Schalkes letztes Gastspiel im Borussia-Park stand im Zeichen des Gladbacher Abstiegskampfes. Mit dem 1:0 von Roberto Colautti in buchstäblich letzter Minute kletterten die Fohlen am 31. Spieltag der Vorsaison von den Abstiegsrängen.

    Die Borussia ist seit 343 Minuten ohne Heimtor. Seit vier Heimpartien sind die Niederrheiner ohne Sieg - zwei "Dreiern" zum Saisonstart folgten zwei Pleiten und dann zwei Remis.

    Seit neun Pflichtspielen sind die "Knappen" ohne Pleite (sechs Siege, drei Remis). Seit Ende August blieb Schalke in keinem Pflichtspiel mehr ohne Treffer (neun Bundesliga-Spiele, zwei Mal Pokal) - die längste Torserie der Liga.

    Vier Mal in Folge sind die "Fohlen" ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis) - eine für die Elf vom Niederrhein höchst seltene Serie: Letztmals war Mönchengladbach in der Bundesliga vor über vier Jahren so lange ohne Niederlage geblieben (September/Oktober 2005, damals fünf Partien).

    Sechs der letzten acht Schalker Tore waren Kopfballtreffer. Mit insgesamt acht per Kopf erzielten Toren sind die "Knappen" die
    "Kopfball-Ungeheuer" der Liga.

    14 Punkte aus sechs Spielen - so eine Bilanz kann kein anderer Bundesliga-Club auf fremden Plätzen vorweisen. Zwar rangieren die "Königsblauen" nur auf Rang 2 der Auswärtstabelle, doch Primus Werder Bremen hat auch ein Spiel mehr fernab der Heimat absolviert und kommt auf 15 Zähler.

    Mönchengladbach gab 31 Torschüsse alleine in den jeweils letzten zehn Spielminuten ab - das ist Ligaspitze!

    Zehn der 21 eingesetzten Schalker sind 21 Jahre alt oder jünger - das ist Ligahöchstwert.

    Felix Magath hat alle vier Trainervergleiche mit Michael Frontzeck gewonnen.