Bundesliga

Keine Chance im Derby

Die Mainzer konnten von 13 Pflichtspielen in Bundesliga, 2. Liga und Pokal gegen die Eintracht nur eins gewinnen. Das war ein 3:2-Heimsieg am 5. Mai 2003 in der 2. Liga.

    Zuletzt trafen die Teams in der Bundesliga-Saison 2006/07 aufeinander. In Mainz gab es ein 1:1, in Frankfurt ein 0:0.

    Alle vier Liga-Partien sowie neun der 13 Pflichtspiele zwischen den beiden Clubs endeten unentschieden.

    Seit Oktober 2008 warten die Frankfurter auf zwei Siege in Serie. Gegen Mainz könnte es wieder soweit sein.

    Seit dem 6. Dezember 2008 (4:0 gegen Bochum) haben es die Frankfurter nicht mehr geschafft, in einem Heimspiel zu Null zu spielen. Das ist die längste Negativserie aller aktuellen Bundesligisten.

    Die Mainzer sind mit 23 Punkten nach 14 Spieltagen nicht nur der beste Aufsteiger. In der jungen Bundesliga-Historie des FSV gelang es den Rheinhessen noch nie, schon nach 14 Spielen diesen Punktestand zu erreichen.

    Wenn der FSV ins Tor traf, gab es zumindest einen Punkt - bei allen drei Niederlagen gelang kein eigener Treffer.

    Seit fünf Spielen sind die Mainzer unbesiegt (zwei Siege, drei Remis).

    Vier der letzten sieben Mainzer Tore gingen auf das Konto von Tim Hoogland.

    Im ersten Bundesliga-Aufeinandertreffen beider Mannschaften am 19. November 2005 erzielte Nikolce Noveski in nur sechs Minuten den schnellsten Eigentor-"Doppelpack" der Bundesliga-Geschichte. Er sorgte jedoch auch für den Mainzer Anschlusstreffer. Die Partie endete 2:2. Danach erzielte er kein Tor mehr in der Bundesliga.