Genau wie in der Vorsaison treten die Berliner am 6. Dezember auf Schalke an. Ein Treffer von Gerald Asamoah reichte damals aus, um den "Knappen" einen "Dreier" zum Nikolaustag zu sichern.

  • Die "Knappen" verloren nur eine der letzten acht Bundesliga-Partien gegen die Hertha (zwei Remis).

  • Der Hauptstadtclub ist seit 13 Bundesliga-Spielen sieglos (zwei Unentschieden, elf Niederlagen) - mit Abstand die längste Serie dieser Art. Damit wartet Friedhelm Funkel weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg als Hertha-Trainer (zwei Remis, fünf Niederlagen).

  • Schalke gewann nur eins der letzten fünf Bundesliga-Spiele (drei Remis, eine Niederlage).

  • Felix Magath bestreitet gegen Hertha sein 400. Bundesliga-Spiel als Trainer. Sollten die "Knappen" in diesem Spiel treffen, wäre es der 650. Bundesliga-Treffer unter seiner Leitung.

  • Noch nie konnte eine Mannschaft in der Bundesliga die Klasse halten, wenn sie nach 14 Spielen weniger als sieben Punkte hatte (vor 1995/96 auf die Drei-Punkte-Regel umgerechnet). Dies war zuvor sechs Mal der Fall. Die Hertha hat aktuell magere fünf Zähler auf dem Konto.

  • Sollte Berlin gegen Schalke verlieren, muss der Hauptstadtclub auf einem Abstiegsplatz überwintern.

  • Sechs der letzten acht Schalker Tore waren Kopfballtreffer. Mit insgesamt acht per Kopf erzielten Toren sind die "Knappen" die "Kopfball-Ungeheuer" der Liga.

  • Die Hauptstädter stellen mit 30 Gegentoren (genau wie Freiburg) die schwächste Abwehr der Liga und haben die schlechteste Tordifferenz im Oberhaus (-21).

  • Schalke gab nach einer Führung noch keinen Punkt ab. Hertha lag mit Abstand am häufigsten in Rückstand (elf Mal) und konnte anschließend keinen einzigen Punkt erringen.

  • Schalke hat bereits zwölf unterschiedliche Torschützen - das ist Ligaspitze!