Keine der letzten neun Frankfurter Partien endete mit einer Punkteteilung (vier Siege, fünf Niederlagen) - die derzeit längste Serie dieser Art im Oberhaus.

  • In der letzten Saison trafen beide Teams erstmals aufeinander - Hoffenheim gewann zuhause 2:1, das Spiel in Frankfurt endete 1:1.

  • Gegen die aktuell in der ersten Tabellenhälfte platzierten Teams holte 1899 aus acht Partien drei Punkte, gegen die aus der zweiten Tabellenhälfte gewannen die Kraichgauer alle sieben Spiele.

  • Die Rangnick-Elf holte auswärts mehr Punkte (13) als in der heimischen Arena (elf).

  • Die torgefährlichsten Abwehrspieler kommen aus Hessen - sechs Mal netzten die Verteidiger der Eintracht ein - Ligahöchstwert.

  • Erstmals seit Oktober 2008 gelingen den Frankfurtern zwei Siege in Serie. Drei Erfolge am Stück gab es letztmals im März 2008.

  • Die Hoffenheimer gewannen 53,3 Prozent ihrer Zweikämpfe am Ball - Ligahöchstwert.

  • Ralf Rangnicks Bilanz gegen die Eintracht ist positiv: Vier der sieben Duelle hat er gewonnen (eine Pleite, zwei Niederlagen). Mit dem VfB Stuttgart verlor Rangnick am 10.03.2000 zuhause mit 0:2. Felix Magath saß damals auf der Bank der Hessen.

  • Alexander Meier traf in den letzten beiden Partien je ein Mal ins Schwarze. Mit fünf Toren ist er der beste Torjäger bei der Eintracht. Alle fünf Treffer erzielte der Frankfurter im zweiten Durchgang und nach der 59. Spielminute.

  • Maik Franz ist mit vier Treffern der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga (mit Roel Brouwers) - in Hoffenheim wird er allerdings gesperrt fehlen.