Die 05er haben im eigenen Stadion in dieser Saison noch nicht verloren, was ansonsten nur Bayer und Bayern von sich behaupten können. Leverkusen liegt in der Heimtabelle punktgleich (je 17 Zähler) knapp vor den Rheinhessen.

  • Der FSV stand in der Bundesliga nach 15 Spieltagen noch nie so gut da wie derzeit. Der VfB hatte nach 15 Spieltagen nur ein Mal weniger Punkte auf dem Konto (umgerechnet auf Drei-Punkte-Regel) als derzeit: 1974/75 waren es elf Punkte - am Ende stieg der VfB ab.

  • Der VfB verlor keines der letzten sieben Pflichtspiele gegen den FSV (sechs Siege, ein Remis) und in den letzten vier Partien gegen Stuttgart schoss der FSV nur zwei Tore. In allen sechs Bundesliga-Duellen holten die Mainzer erst ein Pünktchen gegen die Schwaben.

  • Nach Rolf Fringer bekleidet zum zweiten Mal ein Schweizer das Trainer-Amt beim VfB. Rolf Fringer blieb genau eine Saison und wurde mit dem VfB Zehnter. Christian Gross' Vertrag läuft bis 2011.

  • Die Schwaben versäumten es stets, in der ersten Hälfte schon die Grundlage für einen Punktgewinn zu legen. Gerade mal zwei Tore gelangen den Stuttgartern vor dem Pausenpfiff. In der ersten Viertelstunde traf der VfB noch gar nicht - als einziges Bundesliga-Team.

  • Der VfB ist Vorletzter in der Chancenverwertung (7,3 Prozent), vor Hertha (6,0 Prozent).

  • Der VfB spielte die zweitgenauesten Pässe der Liga (82,2 Prozent), nur die Bayern passten präziser (83,3 Prozent).

  • Cacau hat durchschnittlich in jedem Spiel gegen Mainz ein Mal getroffen (vier Tore in vier Spielen).

  • Andreas Ivanschitz ist mit sechs Treffern bester Torschütze der Mainzer, schoss aber nie mehr als ein Tor pro Partie. Die letzten vier Spiele blieb er ohne Treffer.

  • Jens Lehmann hat ligaweit die schlechteste Quote an gehaltenen Bällen (67,7 Prozent, mindestens sechs Einsätze vorausgesetzt).