Der BVB ist seit acht Spielen unbesiegt, länger nur Leverkusen (15) und Bremen (14). Die letzte Niederlage gab es im Revierderby gegen den Erzrivalen Schalke 04 (0:1).

  • Wolfsburg verlor keines der letzten vier Duelle gegen Dortmund (drei Siege, ein Remis). In der Gesamtbilanz liegen die "Wölfe" aber immer noch mit 6:12 Siegen hinten (bei sechs Remis).

  • Der VfL gewann keines der letzten drei Heimspiele - und das, obwohl der Deutsche Meister "nur" die drei Aufsteiger Mainz, Nürnberg und Freiburg zu Gast hatte. Immerhin: Die Wolfsburger schossen in allen acht Heimspielen jeweils mindestens zwei Tore.

  • In keinem der letzten fünf Spiele konnte der Deutsche Meister zu Null spielen - länger wartet nur Aufsteiger Nürnberg (sechs) auf ein Zu-Null-Spiel. Zudem kassierte der VfL schon 27 Gegentore - nur Hertha und Freiburg mehr (je 32).

  • Dortmunder Minimalisten: Am 15. Spieltag gelangen den Dortmundern erstmals mehr als zwei Tore in einer Partie. Nur in zwei der 15 Spiele musste der BVB mehr als ein Gegentor hinnehmen - dann aber jeweils mindestens vier (1:4 beim HSV, 1:5 gegen Bayern).

  • Wolfsburg lag in acht Spielen hinten und konnte sich daraus noch acht Punkte erarbeiten - nur Mainz (neun) biss sich erfolgreicher zurück ins Spiel. Der BVB gab schon elf Punkte nach eigener Führung ab - nur der HSV (13) mehr.

  • Jürgen Klopp feierte beim 4:0 gegen Nürnberg seinen 50. Sieg als Bundesliga-Trainer. Gegen Wolfsburg könnte er nun die 200-Punkte-Marke überspringen - im Moment hat der BVB-Coach 198 Zähler auf dem Konto.

  • Wolfsburg-Trainer Armin Veh traf in der Bundesliga neun Mal auf Dortmund, konnte aber nur einen Sieg und ein Remis einfahren - sieben der neun Spiele gingen verloren.

  • Nur drei Spieler bereiteten mehr Treffer vor als Wolfsburgs Zvjezdan Misimovic (fünf), der insgesamt 54 Torschüsse auflegte - kein anderer Spieler mehr als 40.

  • Letzte Saison waren Grafite (28 Tore) und Edin Dzeko (26) noch das Traumduo der Liga. In dieser Saison gab es dagegen noch keine einzige Partie, in welcher beide VfL-Stürmer ins gegnerische Tor trafen.