In diesem Jahrtausend standen die Hessen nach 18 Spielen noch nie besser da als in der aktuellen Spielzeit (27 Punkte).

  • Seit fünf Spielen sind die Schützlinge von Michael Skibbe im Oberhaus ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis). Erstmals seit dem 11. Spieltag stehen die Frankfurter wieder auf einem einstelligen Tabellenplatz.

  • Der "Club" feierte im letzten Heimspiel gegen die Eintracht im Oktober 2007 seinen höchsten Bundesliga-Sieg gegen die Frankfurter (5:1).

  • Erstmals seit Herbst 1978 verlor der "Club" wieder fünf Ligaspiele in Folge ohne eigenen Treffer. Damals stieg der "Club" am Ende in die 2. Liga ab. Sechs Niederlagen in Folge ohne Torerfolg gab es noch nie.

  • Der FCN holte nur vier Punkte aus den letzten neun Partien.

  • Am vergangenen Spieltag auf Schalke blieb Nürnberg zum elften Mal ohne Tor - Ligahöchstwert!

  • Die Eintracht hat die torgefährlichsten Verteidiger der Liga (acht Tore). Nürnberg hat als einziges Team noch keinen Treffer durch einen Abwehrmann erzielt.

  • Die Eintracht ist das zweikampfstärkste Team der Liga (51,7 Prozent gewonnene Duelle am Ball). Die Franken aber haben den besten Zweikämpfer in ihren Reihen. Maroh gewann 72,8 Prozent seiner Zweikämpfe am Ball.

  • Eintrachts Keeper Nikolov hielt die meisten Bälle in der Liga (69) und liegt mit 79,3 Prozent gehaltener Schüsse auf Rang 2 hinter Butt (80,7 Prozent).

  • Albert Bunjaku schoss fünf der letzten sieben FCN-Tore. Den letzten Nürnberger Treffer erzielte jedoch ein Spieler, der gar nicht mehr im Verein ist. Peer Kluge, zu Schalke gewechselt, traf am 21. November zum 3:2 in Wolfsburg.