Bundesliga

Erster Treffer entscheidet "Abstiegsgipfel"

Sowohl Hannover (drei Remis, zehn Niederlagen) als auch Nürnberg (ein Remis, zwölf Niederlagen) konnten keines der jeweils 13 Spiele gewinnen, in denen sie in Rückstand gerieten.

    Elf der 27 Bundesliga-Spiele zwischen beiden Teams endeten remis, aber keines davon 0:0.

    In den letzten zehn Partien - und damit ligaweit am längsten - konnten die Franken nicht mehr zu Null spielen. In 19 Spielen stand beim FCN nur drei Mal die Null - nur beim Meister aus Wolfsburg seltener (zwei Mal).

    Hannover ist seit acht Bundesliga-Spielen sieglos, länger als jedes andere Team. Das passierte den "Roten" zuletzt im Frühjahr/Sommer 2006 (damals elf Partien).

    Nürnberg ist seit sechs Bundesliga-Spielen sieglos und verlor davon fünf.

    96 ist seit 237 Minuten ohne eigenen Treffer, nur Freiburg (399) länger.

    Die Franken haben mit lediglich 13 erzielten Treffern den schlechtesten Angriff der Liga. So eine schlechte Ausbeute hatten die Nürnberger nach 19 Spieltagen noch nie zuvor!

    Nürnbergs Marek Mintal hat vier Tore gegen 96 erzielt - damit sind die Niedersachsen in der Bundesliga sein Lieblingsgegner. Besonders auffällig: Sowohl 2005/06 als auch 2006/07 erzielte Mintal seinen jeweils einzigen Saisontreffer gegen Hannover!

    Mirko Slomka ist sowohl gegen Nürnberg als auch gegen Dieter Hecking unbesiegt (jeweils drei Siege und ein Remis). Hecking allerdings gewann sein einziges Bundesliga­spiel gegen 96 mit 3:0 (mit Alemannia Aachen).