Bayer Leverkusen ist neben dem FC Barcelona der einzige Club in den fünf Top-Ligen Europas, der in dieser Spielzeit noch ohne Liga-Niederlage ist.

  • Von den letzten sieben Begegnungen konnten die Breisgauer nur eine gegen Bayer gewinnen (fünf Niederlagen). Die letzten drei Partien gegen Freiburg gewann Leverkusen allesamt und erzielte dabei zwölf Tore (zwei Gegentore).

  • Das Hinspiel gewannen die Rheinländer mit 5:0 - Kießling und je ein "Doppelpack" von Derdiyok und Barnetta (für beide der erste Bundesliga-"Doppelpack") entschieden die Partie zugunsten von Bayer.

  • Freiburg kassierte die dritte Niederlage in Folge und ist seit fünf Spielen sieglos (zwei Remis). In den letzten vier Partien (399 Minuten) ist der Sportclub im Oberhaus ohne Torerfolg

  • Die Mannen von Jupp Heynckes stellen den besten Angriff (42 Tore) und die beste Abwehr (15, wie Schalke) der Liga.

  • Bayer hat die zweitbeste Chancenverwertung (18 Prozent), Flankengenauigkeit (27 Prozent) und auch bei der Zweikampfquote (52 Prozent) ist nur ein Team besser (Frankfurt, um 0,4 Prozentpunkte).

  • Nur Hertha (39) und Wolfsburg (38) kassierten mehr Gegentreffer als die Breisgauer (36, wie Bochum).

  • Stefan Kießling, Toptorjäger der Liga (zwölf Tore), ist seit fünf Spielen (451 Minuten) ohne Torerfolg.

  • Toni Kroos erzielte im vierten Spiel in Folge immer mindestens einen Treffer - fünf Tore in den letzten vier Spielen. Kroos war an acht der letzten zwölf Leverkusener Treffer beteiligt (fünf Tore, drei Assists).

  • Jupp Heynckes ist saisonübergreifend seit 25 Spielen ohne Niederlage (15 Siege, zehn Remis) - seine eigene Bestmarke liegt bei 27 ungeschlagenen Partien (1987/88 bis 1988/98 mit Bayern). Rekordhalter ist Ernst Happel, der zwischen 1982 und 1983 mit dem HSV 36 Mal hintereinander nicht verlor.