Bundesliga

Aller guten Dinge sind drei?

In dieser Saison treffen Frankfurt und die Bayern bereits zum dritten Mal aufeinander. Im Hinspiel siegte der FCB mit 2:1, im DFB-Pokal-Achtelfinale gewannen die Münchener mit 4:0 in Frankfurt.

    Von den letzten 14 Pflichtspielen gegen die Eintracht verloren die Münchner nur eins (elf Siege): Im März 2007 gab es für den Rekordmeister eine 0:1-Pleite in der Finanzmetropole. Das Goldene Tor schoss Christoph Preuß per Fallrückzieher.

    Der höchste Sieg in diesem Duell gelang der Eintracht im November 1975: Nach einem "Doppelpack" von Bernd Nickel hieß es am Ende 6:0!

    In den letzten vier Gastspielen am Main blieb Bayern vor der Halbzeitpause torlos.

    Frankfurt verlor erstmals in dieser Saison drei Partien in Folge und ist seit vier Spielen ohne Sieg (ein Remis) - die längste Serie dieser Art in der Skibbe-Ära.

    Die Elf von Louis van Gaal drehte bereits fünf Spiele in dieser Saison - so viele wie kein anderes Team. 17 Zähler nach Rückstand bedeuten Ligabestwert.

    Ivica Olic ist schon seit sieben Partien torlos (380 Minuten), seine Kollege Miroslav Klose ist seit 205 Minuten ohne Torerfolg.

    Duell der torgefährlichen Abwehrspieler zwischen Franz (fünf Tore) und van Buyten (sechs Tore) entfällt: Der Frankfurter ist nach seinem Platzverweis ebenso wie seine Teamkollegen Ochs und Teber gesperrt.

    Arjen Robben erzielte die letzten drei Pflichtspieltore der Bayern. Diese waren das Weiterkommen in der Champions League sowie drei Punkte gegen Freiburg wert. Der FC Bayern gewann alle acht Bundesliga-Spiele, in denen Robben traf.

    Michael Skibbe ist in der Bundesliga noch sieglos gegen den FCB (drei Remis, sechs Pleiten).