Bundesliga

Köln ist gerngesehener Gast in Hannover

Sechs der letzten sieben Spiele gegen die "Geißbockelf" konnten die 96er gewinnen - nur in der vergangenen Saison siegte Köln zuhause (2:1). Diese Partie im November 2008 war auch das letzte Bundesliga-Spiel, das Köln nach Rückstand noch gewinnen konnte.

    Das Hinspiel gewann Hannover mit 1:0 in Köln durch einen Treffer von Jan Rosenthal, dem dabei sein einziges Saisontor gelang.

    In Hannover hat der FC in der Bundesliga zuletzt vor 22 Jahren gewonnen (3:0). Das war das einzige der letzten neun Bundesliga-Heimspiele, das 96 gegen den FC verlor und somit die einzige Heimniederlage in der Bundesliga gegen Köln innerhalb von 38 Jahren.

    In den zehn Rückrundenspielen blieben die Kölner nur ein Mal ohne Gegentor (1,9 Gegentore pro Spiel). Nur Hannover kassierte in der Rückrunde mehr Gegentore (23) als Köln (19, wie Wolfsburg).

    Weder Köln, noch Hannover haben nach einem Rückstand in dieser Saison noch Siege eingefahren.

    Die letzten sieben Spiele konnten die Kölner nicht gewinnen (vier Remis, drei Niederlagen). So eine lange Sieglos-Serie gab es in dieser Spielzeit noch nicht für den FC. Kein anderes Team wartet derzeit so lange auf einen "Dreier".

    Sieben Mal war der 1. FC Köln in der laufenden Saison an torlosen Partien beteiligt - damit haben die "Geißböcke" den Bundesliga-Rekord eingestellt (der zuvor von sieben Teams erreicht wurde).

    Im wichtigen Spiel gegen Abstiegskonkurrent Hannover fehlt Geromel gelbgesperrt. Drei Mal musste der FC in dieser Saison ohne den Brasilianer auskommen. Alle drei Partien wurden verloren.

    Als Spieler verlor Zvonimir Soldo in der Bundesliga keines seiner acht Spiele gegen Hannover (fünf Siege, drei Remis).

    Hanno Balitsch machte seine ersten Bundesliga-Schritte 2001/02 für den 1. FC Köln. 24 Mal kam das damalige Talent für die "Geißbockelf" zum Einsatz und wechselte dann zum Nachbarn aus Leverkusen.