Bundesliga

Bayer will Wende gegen Frankfurt

Die Leverkusener konnten acht Mal in der Main-Metropole siegen - nur in Stuttgart gabs für Bayer mehr Siege zu verzeichnen (elf).

    Frankfurt und Leverkusen treffen zum 52. Mal aufeinander - noch gab es in diesem Duell kein 0:0.

    Beim Hinspiel in Leverkusen, war das Spiel praktisch schon nach elf Minuten gelaufen. Da Bayer führte bereits mit 3:0 - zuletzt gab es vor fast acht Jahren eine schnellere 3:0-Führung in der Bundesliga (Wolfsburg - Rostock: 3:0 nach acht Minuten).

    Am 24. August 1982 kassierten die Rheinländer eine 0:5-Klatsche am Main - in ihrer Bundesliga-Historie kassierte die Werkself fünf Mal eine Auswärtsniederlage mit fünf Toren Differenz (vier Mal 0:5, ein Mal 1:6) - in der Bundesliga verloren die Leverkusener nie höher.

    Leverkusen gewann nur eins der letzten sechs Spiele (drei Niederlagen) - die letzten beiden Partien gingen zu Null verloren. Nur eine der letzten zehn Auswärtspartien konnte Bayer siegreich gestalten, die letzten beiden gingen verloren (sieben Remis).

    Bayer und die Eintracht kassierten die wenigsten Gegentreffer von außerhalb des Strafraums (drei, wie Schalke und Wolfsburg).

    Die Hessen holten die meisten Punkte aller Teams nach einem Rückstand (17 Punkte, wie Bayern).

    Bayer ist eines von vier Teams, die nach einer Führung noch nicht verloren haben (14 Siege, fünf Remis) - die anderen drei Teams weisen aber weniger Führungen als Bayer (19) auf.

    Bayer schlug die zweitbesten Eckballflanken aller Teams - 40,3 Prozent kamen beim Mitspieler an. Acht davon verwerteten sie zu Toren - Topwert der Liga zusammen mit Werder.

    Bayers Topscorer ist Stefan Kießling (16 Tore, fünf Assists) - ligaweit auf Rang 3. Toni Kroos ist der beste Fernschütze der Liga - sechs Mal traf er aus der Distanz. Kießling und Eren Derdiyok schossen 28 der 56 Leverkusener Tore - also genau die Hälfte.