Der VfL Bochum konnte keines der letzten sechs Pflichtspiele bei den Freiburgern gewinnen (drei Remis, drei Niederlagen). Der letzte Sieg in Freiburg gelang den Ruhrstädtern am 27. Oktober 1996 durch ein Tor von Peter Peschel (1:0).

  • Das Hinspiel war Heiko Herrlichs Heimspiel-Premiere. Beim 1:2 trafen der Ex-Bochumer Butscher und Reisinger für Freiburg sowie Klimowicz für Bochum.

  • Bochum verlor die letzten vier Spiele und konnte keines der vergangenen sechs gewinnen (zwei Remis) - kein Bundesliga-Team wartet so lange auf einen Sieg.

  • Nach acht sieglosen Heimspielen (zwei Remis, sechs Niederlagen) gewannen die Breisgauer die letzte Partie im badenova-Stadion mit 1:0 gegen Mainz.

  • In drei der letzten vier Spiele lagen die Bochumer mit 1:0 in Führung, am Ende siegte immer der Gegner. Freiburg holte nach einem 0:1-Rückstand (15 Spiele) aber auch erst einen einzigen Punkt!

  • 13 Gegentore ließ die VfL-Defensive in den letzten vier Bundesliga-Spielen zu. So schlecht in vier aufeinanderfolgenden Liga-Spielen stand die Bochumer Abwehr zuletzt im Winter 2004/05.

  • In den letzten 13 Spielen gelang den Freiburgern nie mehr als ein Tor, zuletzt trafen sie fünf Mal in Folge immer genau ein Mal pro Spiel.

  • Das letzte Bundesliga-Spiel, in dem die Bochumer mehr als 50 Prozent Ballbesitz hatten, war das Hinspiel gegen Freiburg (52 Prozent). In den letzten 16 Spielen kam Bochum auf einen Schnitt von nur 38 Prozent Ballbesitz pro Spiel!

  • Nur Bochum (8.983) spielte weniger Pässe als Freiburg (9.623). Freiburg (gut 73 Prozent zum Mitspieler) spielte nach Bochum (knapp 73 Prozent) auch die ungenauesten Pässe.

  • Idrissou traf in seinem 100. Bundesliga-Spiel (gegen Hoffenheim) nach 829 torlosen Minuten wieder ins Schwarze. Mit 100 Fouls ist er auch der meistfoulende Bundesliga-Spieler - kein anderer beging mehr als 87 Fouls.