Bundesliga

Schlechte "Club"-Aussichten

Der 1. FC Nürnberg konnte nur eins der letzten 19 Aufeinandertreffen mit Dortmund in der Bundesliga gewinnen (acht Remis, zehn Niederlagen) - im November 2007 gewannen die Franken im easyCredit-Stadion durch Tore von Galasek und Charisteas mit 2:0.

    Gutes oder schlechtes Omen: In der Hinrunde der laufenden Saison gewann der BVB die letzten drei Spiele, der FCN hingegen verlor an Spieltag 15, 16 und 17.

    Am 7. Mai 1994 erlebte Nürnberg einen rabenschwarzen Tag in Dortmund: Durch die 1:4-Pleite beim BVB und den gleichzeitigen 2:0-Sieg des SC Freiburg in Duisburg stiegen die Franken ab. Zwei Jahre nach diesem Abstieg ging es für die "Cluberer" sogar noch weiter runter in die Regionalliga.

    Im Hinspiel der laufenden Saison kassierte der FCN beim 0:4 die höchste Saisonpleite. Eine Woche später gab es zuhause gegen den HSV dieselbe Klatsche für die Franken.

    Mit einem Sieg gegen Dortmund würde der "Club" seinen 300. in der Bundesliga-Geschichte feiern.

    Der BVB blieb bei seinen letzten beiden Auswärtsspielen in Mainz (0:1) und Berlin (0:0) torlos und gewann auf fremden Plätzen nur eine der letzten sechs Partien (vier Pleiten).

    Dieter Hecking ist als Trainer noch ungeschlagen gegen den BVB (drei Siege, drei Remis) und gegen Jürgen Klopp (zwei Siege, zwei Remis).

    Torjäger mit Ladehemmung I: Albert Bunjaku schoss nur ein Tor in seinen letzten sieben Spielen und wartet seit 5:20 Stunden auf ein Erfolgserlebnis.

    Torjäger mit Ladehemmung II: Lucas Barrios konnte in den letzten vier Partien nicht einnetzen und ist seit 6:13 Stunden ohne Torjubel.

    Am 26.November 2005 erzielte Nuri Sahin das Dortmunder 2:0 im Nürnberger Stadion (Endstand: 2:1 für den BVB). Sahin ist seitdem mit 17 Jahren und 82 Tagen der jüngste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten.