Fünf Mal begegneten sich Hoffenheim und Werder Bremen (vier Mal in der Bundesliga, ein Mal im DFB-Pokal), vier Mal jubelten die Hanseaten, ein Mal trennten sich die Kontrahenten unentschieden - Hoffenheim ist gegen Werder noch ohne Pflichtspielsieg.

  • Die Kraichgauer verloren keines ihrer beiden Auftaktspiele in der Bundesliga (ein Sieg, ein Remis). In der Vorsaison gab es ein 1:1 gegen Bayern München, in der Debütsaison ein 3:0 in Cottbus.

  • Mit einem Sieg im Auftaktspiel gegen Bremen könnte die Rangnick-Elf ihren 100. Punkt im Fußball-Oberhaus feiern - bisher waren es deren 97.

  • In den letzten drei Jahren blieben die "Grün-Weißen" in ihren Auftaktspielen sieglos (zwei Remis, eine Niederlage), obwohl ihnen jeweils zwei Treffer gelangen. Zum Auftakt der vergangenen Saison gab es eine 2:3-Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt.

  • Die Schaaf-Elf war an den letzten drei torreichsten Spielen der Bundesliga beteiligt - darunter der 5:4-Sieg der "Grün-Weißen" gegen Hoffenheim aus der Saison 2008/09.

  • Hoffenheim blieb die letzten vier Bundesliga-Spiele ohne Niederlage (drei Siege, ein Remis).

  • Werder ist seit fünf Bundesliga-Spielen ohne Niederlage, gewann vier der letzten fünf Partien.

  • Die Bremer gewannen fünf ihrer letzten sechs Bundesliga-Auswärtsspiele (eine Niederlage).

  • Kein Hoffenheimer traf im Trikot von 1899 mehr als ein Mal gegen Werder, Joe Simunic zwei Mal im Dress seines Ex-Clubs Hertha.

  • Letzte Saison dauerte es bis zum neunten Pflichtspiel, ehe Ibisevic das erste Mal traf. Dieses Jahr netzte er schon zwei Mal gegen Rostock im Pokal ein und zudem ein Mal für Bosnien gegen Katar.

  • Claudio Pizarro erzielte in vier Begegnungen mit den Kraichgauern schon drei Tore. Trifft er auch diesmal, wäre es sein 134. Bundesliga-Tor, der Peruaner wäre damit alleiniger torgefährlichster Ausländer der Liga-Geschichte.