Keines der letzten vier Bundesliga-Heimspiele gegen Schalke konnte der Hamburger SV für sich entscheiden (zwei Remis, zwei Niederlagen) - letztmals siegten die "Rothosen" im Oktober 2005 mit 1:0 im heimischen Stadion (Tor: Mahdavikia).

  • Vier der letzten sechs Duelle zwischen Hamburg und Schalke endeten Unentschieden (je ein Sieg HSV und Schalke), darunter auch beide Spiele der vergangenen Saison (3:3 auf Schalke, 2:2 in Hamburg).

  • Sowohl der HSV als auch Schalke blieben in den vergangenen fünf Spielzeiten ohne Niederlage zum Saisonstart.

  • In den letzten neun Duellen zwischen dem HSV und Schalke konnte sich nie das Heimteam durchsetzen (vier Unentschieden, fünf Auswärtssiege).

  • In drei der letzten sechs Bundesliga-Heimspiele blieben die Hamburger ohne Torerfolg. Dafür stand auch in vier der letzten sechs Liga-Heimspiele des HSV hinten die Null.

  • Kein Team traf 2009/10 seltener per Kopf als der HSV (fünf Mal, wie drei andere Teams). Schalke gelangen die meisten Kopfballtore (17). Zudem kassierte der HSV die meisten Kopfballgegentore (14), Schalke ließ die wenigsten Kopfballgegentore zu (fünf, wie Köln und Bremen).

  • Zwischen 2006 und 2009 waren der heutige Schalker Raul und der jetzige HSV-Spieler Ruud van Nistelrooy das Sturmduo von Real Madrid. Raul ist mit 66 Toren vor van Nistelrooy (56) bester Champions-League-Torschütze aller Zeiten.

  • Heiko Westermann trifft gleich im ersten Ligaspiel für den HSV auf seinen Ex-Club Schalke, für den er von 2007 bis 2010 spielte (92 Bundesliga-Spiele, zwölf Tore). Frank Rost bestritt für S04 zwischen 2002 und 2006 in der Bundesliga 130 Spiele.Von 1976 bis 1986 bestritt Felix Magath 306 Bundsliga-Spiele für die Hanseaten (46 Tore). In dieser Zeit wurde er drei Mal Deutscher Meister und gewann den Europacup der Pokalsieger (1977) und den Europacup der Landesmeister (1983).

  • Zehn Mal trafen Armin Veh und Felix Magath in der Bundesliga aufeinander, nur zwei Mal ging Veh als Sieger hervor (drei Remis, fünf Niederlagen). Im Dezember 2007 zog Magath mit Wolfsburg in Stuttgart den Kürzeren (1:3). Letzte Saison gewann Veh als "Wölfe"-Trainer auf Schalke mit 2:1.