Bundesliga

Hannover graut's vor Bremen

Hannover konnte nur eins der letzten 14 Heimspiele gegen Werder gewinnen (acht Pleiten, vier Remis).

    Im heimischen Stadion kassierten die 96er mit Abstand die meisten Gegentore im Oberhaus in Spielen gegen Werder (48).

    Die Hanseaten blieben in den vergangenen zwei Bundesliga-Spielen torlos. Drei Mal hintereinander passierte ihnen dies letztmals im Frühjahr 2003.

    Erstmals seit der Saison 1972/73 steht Hannover 96 vor dem Nord-Derby gegen Werder in der Tabelle vor den Bremern.

    96-Serie beendet: Nach zuvor fünf ungeschlagenen Bundesliga-Spielen kassierte Hannover in Wolfsburg wieder eine Niederlage im Oberhaus.

    Trotz der Pleite in Wolfsburg - Vor 45 Jahren hatte Hannover zuletzt mehr Punkte nach vier Spieltagen auf dem Konto als derzeit (sieben). In der Saison 1965/66 waren es neun Zähler.

    Unter Thomas Schaaf kassierte Werder noch nie mehr Gegentreffer an den ersten vier Spieltagen als aktuell (acht).

    Claudio Pizarro fehlte in den vergangenen beiden Ligaspielen und Werder blieb sieg- und torlos. In der Vorsaison hatte der Peruaner acht Mal gefehlt und Bremen hatte nur eins dieser acht Liga-Spiele gewonnen.

    Mirko Slomka, der vor seinem 100. Bundesliga-Spiel und 50. Sieg steht, wurde bei seinem letzten Arbeitgeber Schalke 04 im April 2008 nach einem 1:5 gegen Werder Bremen entlassen.

    Emanuel Pogatetz, der nach seiner Gelb-Roten Karte wieder zurückkehrt, spielte mit Werders Sebastian Prödl beim Qualifikationsspiel gegen Kasachstan (2:0) in der österreichischen Innenverteidigung.

    Lieblingsgegner: Hugo Almeida traf gegen kein aktuelles Bundesliga-Team öfter als gegen Hannover (vier Mal, wie gegen Stuttgart).