Dortmund gewann die letzten sechs Liga-Spiele in Folge und erzielte dabei 18 Tore. Sieben Siege am Stück gelangen den Dortmundern nur in der Saison 2008/09, als unter anderem der 1. FC Köln bezwungen wurde.

  • Angstgegner Borussia: Aus den letzten zwölf Begegnungen beider Teams holte der FC nur einen Sieg (drei Unentschieden) - 2003/04 siegte der FC zuhause mit 1:0 (Tor durch Dirk Lottner).

  • Der 6:1-Erfolg in Köln in der Saison 1994/95 war der höchste Bundesliga-Auswärtssieg der "Schwarz-Gelben" - der heutige Manager Michael Zorc traf in dieser Partie.

  • Köln blieb in der Bundesliga am häufigsten gegen den BVB torlos (21 Mal).

  • Beide Teams mit guter Freitagsbilanz: Köln verlor ligenübergreifend keines der letzten zehn Heimspiele an einem Freitagabend (sechs Siege, vier Remis), der BVB verlor nur eins der letzten zwölf Bundesliga-Spiele an diesem Werktag (sechs Siege, fünf Remis).

  • Der BVB gewann alle drei Auswärtsspiele in dieser Saison (wie Mainz) - vier Erfolge in der Fremde in Folge hatte Dortmund zuletzt im Herbst/Winter 2001 gefeiert.

  • 18 Punkte und 18:5 Tore - so gut stand Dortmund nach den ersten sieben Liga-Spielen noch nie da.

  • Kagawa und Barrios (jeweils vier) schossen zusammen ein Tor mehr (acht) als der gesamte Kader des 1. FC Köln (sieben).

  • Michael Meier war von 1989 bis 2005 Manager beim BVB - im Dezember 2005 wechselte er zum 1. FC Köln

  • Fünf der sechs Bundesliga-Spiele gegen Köln konnte Klopp für sich entscheiden (eine Niederlage) - sein allererstes Duell gegen die "Geißböcke" ging mit dem 1. FSV Mainz im August 2005 verloren (0:1).

  • Nur Bayern schoss weniger Tore (fünf) als der FC (sieben, wie der FCN). In der Vorsaison hatte Köln den zweitschwächsten Angriff der Liga (33 Tore).

  • Soldo konnte als Trainer noch keinen Punkt gegen die Borussia holen - nur gegen Schalke (zwei Spiele) und den Aufsteiger aus Kaiserslautern (ein Spiel) ist der ehemalige Mittelfeldspieler noch ohne Punktgewinn.