Bundesliga

Knackt Mainz den Startrekord?

Der 1. FSV Mainz 05 könnte mit einem weiteren Sieg den Bundesliga-Startrekord aufstellen - acht Siege in Folge zum Auftakt gab es noch nie in nun 48 Jahren Bundesliga.

    Gegen den Hamburger SV feierte Mainz 05 am 14. August 2004 seinen ersten Bundesliga-Sieg (2:1 am heimischen Bruchweg).

    Mainz verlor keines der letzten vier Spiele gegen den HSV (ein Sieg, drei Remis).

    Zum selben Zeitpunkt der Vorsaison war der Hamburger SV noch ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis) und kassierte erst am 11. Spieltag seine erste Niederlage.

    Mainzer Meisterchancen!? Die letzten vier Mannschaften, die innerhalb einer Saison mindestens acht Spiele in Folge gewannen, wurden allesamt Meister.

    In der Tabelle der ersten Halbzeit ist der HSV mit nur einem geschossenen Tor Schlusslicht, Gegner Mainz wäre in diesem Ranking nur auf Platz 14.

    Die Mannen von Thomas Tuchel sind seit zwölf Bundesliga-Partien unbesiegt (neun Siege, drei Remis) - die längste Serie in den drei deutschen Profiligen.

    Die Hamburger schossen in den letzten zehn Ligaspielen zumindest ein Tor - letztmals blieb der HSV am 31. Spieltag gegen Mainz torlos. Die Hanseaten kassierten aber auch in elf der vergangenen zwölf Partien immer mindestens ein Gegentor.

    Duell der Top-Vorbereiter: Lewis Holtby legte sechs Tore für seine Teamkollegen auf, Hamburgs Zé Roberto bringt es auf fünf Assists.

    Am 3. April dieses Jahres traf Eric Maxim Choupo-Moting für den 1. FC Nürnberg zum 2:0-Endstand und brachte den Mainzern die bisher letzte Bundesliga-Niederlage bei.

    Als der aktuelle HSV-Coach Armin Veh von 1990 bis 1995 den FC Augsburg in der Bayernliga betreute, spielte Thomas Tuchel in der Jugend des Vereins (1988-92) und trainierte unter Veh in der ersten Mannschaft.