Der FCN verlor nur einen der acht Bundesliga-Vergleiche mit den Kiez-Kickern (fünf Siege, zwei Remis) - im Dezember 1989 siegte St. Pauli mit 1:0 in Nürnberg.

  • Im heimischen Stadion blieben die Hamburger gegen die Franken in drei der vier Bundesliga-Partien ohne eigenes Tor und konnten noch keinen einzigen Sieg verzeichnen (ein Remis, drei Niederlagen).

  • Die Hanseaten holten in der Bundesliga noch nie mehr Punkte an den ersten sieben Spieltagen als aktuell (zehn). Nur 1995/96 sammelte St. Pauli ebenfalls zehn Punkte in den ersten sieben Partien.

  • Der FC St. Pauli holte noch keinen Heimsieg, dafür aber drei Auswärtssiege. In ihrer letzten Bundesliga-Saison 2001/02 gewannen die Norddeutschen kein einziges Gastspiel und feierten die vier Saisonsiege jeweils zuhause.

  • St. Pauli ist seit sieben Heimspielen in Folge sieglos (zwei Remis, fünf Niederlagen). Der letzte Bundesliga-Heimsieg liegt mehr als achteinhalb Jahre zurück (09. März 2002 beim 1:0 gegen Freiburg). Nürnberg konnte die letzten sieben Auswärtsspiele nicht gewinnen - teilten in dieser Saison aber auch drei Mal die Punkte (in Leverkusen, Hamburg und Gladbach).

  • 43 Prozent der Franken-Treffer erzielten Abwehrspieler (drei von sieben). Das ist ligaweit sowohl anteilig als auch absolut der Höchstwert.

  • Die Nürnberger sind eine von drei Mannschaften, die noch keinen Treffer von außerhalb des Sechzehners erzielten (wie Schalke, Wolfsburg). Die Franken mussten aber auch noch keinen Treffer aus der Distanz hinnehmen (wie Hoffenheim, Dortmund).

  • Marius Ebbers, mit 20 Toren Top-Torschütze von St. Pauli in der vergangenen Zweitligasaison, erzielte in Hannover seinen ersten Bundesliga-Treffer für den FC St. Pauli. Im Trikot von Alemannia Aachen traf Ebbers zuletzt im Oktober 2006 in der Bundesliga (beim 3:1 in Mainz).

  • Julian Schieber war an vier der sieben "Club"-Treffer dieser Saison direkt beteiligt (zwei Tore, zwei Assists).

  • Die nächste Niederlage ist die 50. Bundesliga-Pleite für Dieter Hecking als Erstliga-Coach.

  • Die beiden Paulianer Richard Sukuta-Pasu und Bastian Oczipka haben eines mit dem Nürnberger Jens Hegeler gemeinsam - nämlich den Arbeitgeber. Alle drei stehen eigentlich bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag und sind an ihre momentanen Clubs nur verliehen.