Bundesliga

Alte Bekannte: FCB-Trainer trifft auf HSV-Stürmer

Louis van Gaal und Ruud van Nistelrooy verpassten mit den Niederlanden die Qualifikation für die WM 2002 - und das, obwohl der damalige Bondscoach sieben Treffer in fünf Spielen von "Van the Man" bejubeln durfte.

    Zum 50. Mal empfängt der HSV die Bayern zu einem Pflichtspiel. In der Hansestadt sind die Bayern seit 200 Minuten ohne Torerfolg.

    Die vergangenen beiden Heimspiele gegen den Rekordmeister gewann der HSV jeweils unter Flutlicht mit 1:0 - Mladen Petric schoss in beiden Partien das Tor des Tages.

    Der FCB gewann nur eines der vergangenen sieben Spiele gegen den HSV (drei Remis, drei Niederlagen).

    Hamburg schoss nur eines der 13 Saisontore in der ersten Hälfte. In der Tabelle der ersten 45 Minuten würden die Hanseaten den letzten Platz belegen.

    Bei einer Niederlage an der Elbe hätte der FC Bayern schon genauso viele Niederlagen auf dem Konto wie in der gesamten Vorsaison (vier).

    Trotz des ersten "Dreierpacks" von Mario Gomez im FCB-Trikot: Der FC Bayern stellt zusammen mit Köln immer noch den schwächsten Angriff der Liga (acht Tore).

    In den vergangenen 13 Gastspielen kassierte der Rekordmeister immer mindestens ein Gegentor - eine längere Gegentorserie auf fremden Plätzen hatten die "Roten" zuletzt 1982/83 (damals insgesamt 18 Spiele)! Zuletzt blieb der FC Bayern beim 3:0 in Hannover am 29. November 2009 ohne Gegentor.

    Mit elf oder weniger Punkten nach acht Spieltagen wurde nur eine Mannschaft noch Deutscher Meister - Werder Bremen hatte 1992/93 umgerechnet zehn Zähler auf dem Konto und holte am Ende den Titel.

    Im Gleichschritt: In den vergangenen sechs Spielen holten der HSV und der FC Bayern jeweils acht Punkte.

    Philipp Lahm steht vor seinem 200. Bundesliga-Spiel. Sein erstes bestritt er am 3. August 2003 für den VfB Stuttgart in Rostock - Armin Veh war damals Hansa-Trainer.