Bundesliga

Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach

Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Hamburger SV - Borussia Mönchengladbach (ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

    Der HSV kassierte in München seine höchste Niederlage in der Bundesliga – nun steht Wiedergutmachung an.

    Mönchengladbach spielte 2015 immer 1:0, dreimal gewann man, einmal verlor man – wer das erste Tor schießt gewinnt, nur in den Spielen mit Kölner Beteiligung fielen 2015 noch weniger Tore.

    Mönchengladbach hat 36 Punkte auf dem Konto und damit zwei mehr als vor einem Jahr.

    Die Borussia gewann 2014/15 noch nie ein Bundesliga-Spiel nach einem internationalen Spiel (sechs Remis, zwei Niederlagen).

    Der HSV verlor zuletzt die Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten Stuttgart und Köln, besiegte aber Hannover – Mönchengladbach ist gewarnt.

Das sagen die Trainer:

Joe Zinnbauer

Lucien Favre

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV

Borussia Mönchengladbach

Sie werden fehlen:

Hamburger SV: Lasogga (Oberschenkel-Zerrung), Behrami (Aufbautraining nach Knie-OP), Holtby (Schlüsselbeinbruch), Jansen (Muskelfaserriss)

Borussia Mönchengladbach: Xhaka (Gelbsperre)

Schiedsrichter:

Felix Zwayer (SR)
Florian Steuer (SR-A. 1)
Eduard Beitinger (SR-A. 2)
Thorsten Kinhöfer (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Hamburger SV: Der HSV hat gegen Bayern die höchste Bundesliga-Pleite kassiert und war bei der 0:8-Niederlage komplett überfordert. So ist der gelungene Start ins neue Jahr mit zwei Siegen gegen Hannover und Paderborn auch schon wieder verpufft.

Borussia Mönchengladbach: Im Verfolgerfeld hinter Bayern und Wolfsburg hat sich Gladbach derzeit an die Spitze gesetzt. Neun Punkte aus vier Spielen im Jahr 2015 sind eine Bilanz, mit der man durchaus von Europa träumen kann. Abzuwarten bleibt es, wie die Mannschaft die Doppelbelastung in der Europa League wegstecken kann.

Spieler im Fokus:

Max Kruse

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hamburg?...Artjoms Rudnevs spielt. In zwei seiner vier Spiele gegen Mönchengladbach erzielte der Lette ein Tor.

Für Mönchengladbach?...Max Kruse aufläuft. Er hat noch nie gegen den HSV verloren (fünf Siege, zwei Remis) und schoss in den letzten drei Spielen gegen die Hamburger drei Tore.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Gladbach siegt, HSV weiter ohne Treffer

Dieses Spiel macht Hamburg Hoffnung:

16.02.2013 Hamburger SV - Borussia M'Gladbach 1:0 (1:0)

Rafael van der Vaart brachte die Hanseaten nach Rudnevs-Vorlage in der 24. Minute gegen Gladbach in Führung.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 22. Spieltags