Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Borussia Dortmund gegen Hertha BSC (Sa., ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Dortmund ist der einzige Bundesligist, dem der siebte Rang auf alle Fälle für das Erreichen der Europa League langen wird.

  • Dortmund hat an den letzten drei Spieltagen noch zweimal Heimrecht. Von den letzten sechs Heimspielen verlor der BVB nur das Duell gegen die Bayern.

  • Die Berliner sind seit vier Spielen sieglos (zuletzt setzte es zwei Niederlagen).

  • Eine längere Negativserie gab es für die Hertha in dieser Saison nie.

  • Am 27. Spieltag schlug Hertha Paderborn und hatte acht Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz. Mittlerweile hat Hertha nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Das sagen die Trainer:

Jürgen Klopp

"Es sollte keiner erwarten, dass wir in den ersten fünf Minuten drei Tore schießen und das locker wegspielen. Für Hertha geht es um alles. Wenn wir in Europa League wollen, geht es für uns auch um alles. Damit ist die Messlatte gelegt."

Pal Dardai

"Die letzten Spiele haben Kraft gekostet. Man spürt eine gewisse geistige Müdigkeit, müssen zurück zur mentalen Frische. Mit mehr Ballbesitz hätten wir in den letzten Spielen mehr Punkte geholt. Natürlich ist das Spiel in Dortmund schwierig, aber jedes Spiel ist schwierig. Wir haben rin gutes Scouting und wurden bisher nie überrascht."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund

Tor: Langerak

Abwehr: Durm, Sokratis, Hummels, Schmelzer

Mittelfeld: Bender, Gündogan, Kampl, Kagawa, Mkhitaryan

Sturm: Aubameyang

Hertha BSC

Tor: Kraft

Abwehr: Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt

Mittelfeld: Skjelbred, Lustenberger, Haraguchi, Stocker, Schulz

Sturm: Kalou

Sie werden fehlen:

Borussia Dortmund: Reus (muskuläre Probleme), Sahin (Sehnenreizung), Ramos (Knöchelverletzung), Blaszczykowski (Muskelfaserriss), Großkreutz (Knieoperation), Kirch (Aufbautraining)

Hertha BSC: Jarstein (Trainingsrückstand), Baumjohann (Aufbautraining), Ben-Hatira (Zehenverletzung) Cigerci (Mittelfußbruch), Schieber (Knie-OP)

Schiedsrichter:

Tobias Stieler (SR)
Patrick Ittrich (SR-A. 1)
Sascha Thielert (SR-A. 2)
Bastian Dankert (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Borussia Dortmund: Der BVB kämpft um Europa! Als einzigem Team der gesamten Bundesliga würde der Borussia Platz sieben auf jeden Fall zur Qualifikation für das internationale Geschäft reichen. Nach zwei Siegen in Folge kamen die Westfalen letztes Wochenende gegen den direkten Konkurrenten Hoffenheim zwar nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Dennoch: Dortmund präsentierte sich auch dort in guter Form. In der Rückrundentabelle sind sie Fünfter, Ausdruck eines wiedererstarkten BVB.

Hertha BSC: Seit fünf Spielen wartet die Hertha mittlerweile auf einen Sieg. Zuletzt setzte es zwei Niederlagen in Folge - wenn auch gegen die Top-Teams aus München und Mönchengladbach. Dadurch ist Berlin auf Platz 13 gerutscht, mit nur vier Punkten Vorsprung auf Rang 16 und 17. Der Klassenerhalt ist somit noch lange nicht gesichert, Hertha BSC braucht eine deutliche Formsteigerung, um beim BVB zu bestehen.

Spieler im Fokus:

Salomon Armand Kalou

Sein letzter Treffer liegt schon ein paar Monate zurück: Kalou traf zuletzt am 28. Februar 2015 beim 1:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg. Endlich wieder ein Tor des Mittelstürmers würde Hertha BSC auf dem Endspurt gut tun, aktuell steht der Club auf dem 13. Tabellenplatz. In trockenen Tüchern ist da noch nichts, umso wichtiger ist es, dass der Angreifer zu seiner Form zurück findet.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Borussia Dortmund? ... Marco Reus spielt. Er ist einer der wenigen Dortmunder, der eine klar positive Bilanz gegen Hertha hat (drei Siege, zwei Remis, eine Niederlage). In seinen sechs Spielen gegen den Hauptstadtklub traf Reus drei Mal.

Hertha BSC? ... Per Skjelbred aufläuft. Er hat seine beiden Bundesliga-Auswärtsspiele in Dortmund gewonnen.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: So lief das Hinspiel

Dieses Spiel macht Dortmund Hoffnung:

10.05.2014: Hertha BSC - Borussia Dortmund 0:4 (0:2)

Vor ziemlich genau einem Jahr, am letzten Spieltag der Vorsaison, sicherte sich der BVB durch zwei Tore von Robert Lewandowski (41./80.) sowie Treffer von Milos Jojic (44.) und Henrikh Mkhitaryan (82.) einen 4:0-Erfolg in Berlin. Lewandowski sicherte sich in seiner letzten Saison in Dortmund Platz eins in der Torschützenliste der Bundesliga.

 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 32. Spieltags