Bundesliga

FCK reist gerne an die Weser

Nur gegen Köln (35 Siege, 139 Tore) gewannen der 1. FC Kaiserlsautern in der Bundesliga mehr Spiele und erzielten mehr Tore als gegen Werder (30 Siege, 125 Tore).

    Das letzte Duell fand in der Vorsaison im DFB-Pokal-Achtelfinale statt: Werder gewann durch Tore von Pasanen, Borowski und Oehrl 3:0.

    Bremen gewann vier der letzten sechs Bundesliga-Spiele gegen den FCK (ein Remis), verlor aber das letzte Duell im Oberhaus: Im Februar 2006 schossen Boubacar Sanogo und Ervin Skela die Pfälzer zum Sieg (2:0 auswärts).

    Werder kassierte nach Gladbach (45) die zweitmeisten Gegentore (33) - erst zwei Mal hatte Bremen nach 16 Spielen mehr Gegentore (1979/80: 35 und 1974/75: 37).

    Mit 18 oder mehr Punkten nach 16 Partien (umgerechnet auf Drei-Punkte-Regel) ist Kaiserslautern am Saisonende noch nie abgestiegen.

    Werder gewann nur eins der letzten sieben Liga-Spiele (vier Niederlagen, zwei Remis) - am 14. Spieltag gegen Pauli (3:0). In den letzten sechs Liga-Partien blieben sie fünf Mal ohne Tor.

    Der Aufsteiger konnte nur eins der letzten sieben Gastspiele gewinnen (sechs Niederlagen) - am 13. Spieltag war der Aufsteiger in Nürnberg erfolgreich (3:1).

    Thomas Schaaf steht in seinem 395. Bundesliga-Spiel als Trainer vor seinem 200. Sieg.

    Schaaf absolvierte sein erstes Bundesliga-Spiel als Trainer (Mai 1999) gegen 1860 München (3:1) und den Spieler Kurz.

    Lauterns Tiffert ist der beste Vorlagengeber der Liga (neun Assists) und traf gegen keinen anderen Club in der Bundesliga so oft wie gegen Werder (drei Tore).

    Tim Wiese bestritt zwischen 2002 und 2005 65 Bundesliga-Spiele für Kaiserslautern. Der Nationalspieler feiert einen Tag vor dem Spiel seinen 29. Geburtstag. Der Lauterer Micanski feiert zwei Tage nach dem Spiel seinen 25. Geburtstag.

    Said Husejinovic war in der Rückrunde 2008/09 auf Leihbasis beim FCK unter Vertrag, kam im Unterhaus aber nur zu vier Einsätzen.