Bundesliga

FCK will endlich einen "Dreier"

Kaiserslautern ist neben Frankfurt das einzige Team ohne Rückrundensieg.

    Das einzige Bundesliga-Duell zwischen beiden Teams war das 2:2 auf dem Betzenberg in der Hinrunde. Dieser Punktverlust kostete die Sinsheimer damals die Tabellenführung.

    Die restlichen beiden Pflichtspiele zwischen beiden Mannschaften fanden in der Zweitligasaison 2007/08 statt - Hoffenheim gewann jeweils zu Null.

    Die Lauterer konnten schon genau so viele Auswärtssiege einfahren wie in ihrer letzten Erstliga-Saison 2005/06 (drei).

    Es treffen die beiden Teams mit den meisten Fernschusstoren aufeinander (Lautern zehn, Hoffenheim neun).

    Hoffenheim schoss 47 Prozent seiner Tore nach ruhenden Bällen - höchster Anteil ligaweit.

    Hoffenheim beging in dieser Saison die meisten Fouls (385), gefolgt von Kaiserslautern (374).

    Die "Roten Teufel" kassierten seit Februar 2006 in jedem Liga-Auswärtsspiel immer zumindest ein Gegentor. Damals siegten die Pfälzer mit 2:0 in Mainz.

    Der FCK schoss immerhin 29 Tore - nur eins weniger als zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison, als die Pfälzer Zweitligameister wurden. Allerdings kassierten sie damals weniger als die Hälfte der Gegentore (16, jetzt 34).

    Erwin Hoffer schoss beim 2:2 gegen Hoffenheim in der Hinrunde seine einzigen beiden Bundesliga-Tore. Er ist der einzige Akteur, der in einem Pflichtspiel gegen Hoffenheim für den FCK traf.