Bundesliga

Rabenschwarze 96-Serie im Weser Stadion

Nur ein Mal bei 22 Versuchen konnten die Niedersachsen in der Bundesliga im Weserstadion siegen (sechs Remis, 15 Niederlagen) - beim 2:1-Sieg in der Saison 2002/03 traf Fredi Bobic per "Doppelpack".

    Die 96er gewannen nur zwei der letzten 15 Bundesliga-Spiele gegen Werder (vier Remis, neun Niederlagen), darunter ist aber der 4:1-Erfolg am 5. Spieltag der Hinrunde - es war Mirko Slomkas 50. Sieg als Bundesliga-Coach im 100. Spiel.

    Vor dem Nord-Derby hat Hannover 14 Punkte Vorsprung auf Werder. Am 21. Spieltag der Vorsaison lag Bremen seinerseits 14 Zähler vor den 96ern.

    Die nächste Bremer Niederlage wäre die 500. Pleite in ihrer Bundesliga-Geschichte.

    Mit neun Punkten und 10:25 Toren ist Werder das schwächste Team der letzten zwölf Spieltage.

    Vereinsrekord: 37 Punkte nach 21 Spielen hat Hannover erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte. Für Werder hingegen sind die 23 Punkte die schwächste Bilanz seit der Spielzeit 1979/80 - Werders einziger Abstiegssaison.

    Ein Treffer der Niedersachsen war im Schnitt 1,28 Punkte wert - Ligahöchstwert.

    Es ist das 400. Bundesliga-Spiel von Thomas Schaaf als Trainer (200 Siege) - bei allen war er für Bremen verantwortlich. Auf so viele Partien für einen Verein kommt sonst nur Otto Rehhagel (493, auch alle für Bremen).

    Mirko Slomka, mit im Schnitt 1,43 Punkten pro Spiel bester 96-Trainer der Bundesliga-Geschichte, steht unmittelbar vor seinem 200. Punkt als Bundesliga-Coach.