In Dortmund gab es für die "Kiez-Kicker" in der Bundesliga noch keinen Sieg zu holen (drei Remis, vier Niederlagen).

  • Der letzte Sieg der St. Paulianer über den BVB liegt mehr als 21 Jahre (November 1989) zurück. Seit dem 2:1-Erfolg der Hamburger gab es acht Siege und ein Remis für Dortmund.

  • Vor dem Nachholspiel von St. Pauli beim Hamburger SV am 16. Februar sind der BVB (zwei Siege, drei Remis) und der Kiez-Club (zwei Siege, zwei Remis) die einzigen noch ungeschlagenen Teams in der Rückrunde.

  • Schon zum dritten Mal im fünften Spiel seit Rückrundenstart musste sich der Tabellenführer mit einer Punkteteilung begnügen (zwei Siege). In der gesamten Hinrunde blieb der BVB nur drei Mal sieglos (ein Remis, zwei Niederlagen).

  • In keinem der letzten 21 Bundesliga-Spiele kassierte Dortmund mehr als ein Gegentor, zehn Mal spielten die Borussen sogar zu Null (Ligahöchstwert).

  • Zuhause kam der BVB in den letzten beiden Bundesliga-Spielen nicht über eine Punkteteilung hinaus (1:1 gegen Stuttgart und 0:0 gegen Schalke), ist aber immerhin seit neun Heimspielen ungeschlagen (sechs Siege, drei Remis).

  • Neven Subotic fehlt aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus der Kaiserslautern-Partie im zweiten Dortmunder Heimspiel in Folge. Es war der erste Platzverweis gegen Dortmund seit Mai 2009. Gegen Schalke fehlte er wegen einer Gelbsperre.

  • Lucas Barrios traf schon sieben Mal Aluminium, kein anderer Bundesliga-Spieler scheiterte in dieser Saison öfter als fünf Mal an Pfosten oder Latte. Als St. Pauli am 3. März 2002 zum letzten Mal in Dortmund antrat, war Holger Stanislawski noch als Aktiver auf dem Feld dabei. Er spielte beim 1:1 gegen den späteren Meister als Libero.