Bundesliga

"Club" will ungeschlagen bleiben

Nürnberg ist seit sechs Liga-Spielen unbesiegt (vier Siege, zwei Remis). Das gab es zuletzt vor vier Jahren (November 2006 bis Februar 2007) - damals waren es sogar elf Partien ohne Niederlage.

    In neun Bundesliga-Duellen gelangen den Hamburgern erst zwei Erfolge, während der "Club" fünf Siege einfahren konnte (zwei Remis). Der einzige Bundesliga-Auswärtssieg im Frankenland liegt über 20 Jahre zurück. Im Dezember 1989 siegte der Kiez-Club mit 1:0 beim FCN.

    Die Franken stehen auf Platz 2 der Rückrundentabelle, und das nur einen Zähler hinter dem Tabellenführer aus Dortmund.

    Die Hamburger gewannen nur eins der letzten sieben Auswärtsspiele (fünf Niederlagen, ein Remis).

    Nachdem St. Pauli in den ersten fünf Spielen des Jahres ungeschlagen blieb, verloren die Hamburger die letzten beiden Partien ohne einen Treffer erzielen zu können.

    Mehr Punkte nach 24 Spielen als aktuell hatte der "Club" seit Einführung der Drei-Punkte-Regel noch nie. Nur in der Saison 2006/07, als der FCN am Ende Sechster wurde und den DFB-Pokal gewann, waren es ebenfalls 36.

    Pech auf der ganzen Linie: Nürnberg traf in der laufenden Saison schon 15 Mal Aluminium - Ligahöchstwert. Außerdem rettete bei den Franken nur vier Mal Pfosten oder Latte - Negativwert.

    Holger Stanislawski hat den besten Punkteschnitt (auf Drei-Punkte-Regel gerechnet) aller Erstliga-Trainer in der Vereinshistorie von St. Pauli - 1,17 Punkte pro Partie.

    Gerald Asamoah war an acht der letzten zwölf Tore der St. Paulianer direkt beteiligt (vier Tore, vier Assists). Mit zwölf Punkten (sechs Tore, sechs Assists) ist der 32-Jährige mit Abstand der Top-Scorer des Kiez-Clubs.

    Die beiden St. Paulianer Richard Sukuta-Pasu und Bastian Oczipka haben eines mit dem Nürnberger Jens Hegeler gemeinsam - nämlich den Arbeitgeber. Alle drei stehen eigentlich bei Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag und sind an ihre aktuellen Clubs nur ausgeliehen.