Bundesliga

Trübe Aussichten für den FCK im "Ländle"

Nur eine der letzten zwölf Bundesliga-Partien gegen die Pfälzer hat Stuttgart verloren - am 21. Februar 2004 gewann der FCK sein Heimspiel mit 1:0.

    Das letzte Mal in Stuttgart gewann der FCK vor über elf Jahren - am 31. Oktober 1999 gelang Marian Hristov der Goldene Treffer zum 1:0-Auswärtssieg.

    Stuttgart erzielte gegen kein Bundesliga-Team so viele Treffer wie gegen Kaiserslautern (154).

    Stuttgart blieb seit dem Europa-League-Ausscheiden in allen fünf Bundesliga-Partien ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis) - nur die Bayer-Elf hat derzeit eine längere Serie (sieben ungeschlagene Partien) als der VfB.

    Kaiserslautern hat auf fremden Plätzen 1.499 Gegentore kassiert.

    Nur Leverkusen (zwei) kassierte an den letzten fünf Spieltagen weniger Gegentreffer als Stuttgart und Lautern (je drei).

    Srdjan Lakic ist seit über zwölf Stunden (731 Minuten) ohne Torerfolg. Seinen letzten Treffer erzielte der Stürmer am letzten Hinrundenspieltag gegen Werder Bremen.

    Lauterns Christian Tiffert war von 2000 bis 2006 beim VfB und kam in dieser Zeit auf 136 Bundesliga-Spiele und neun Tore.

    Bruno Labbadia spielte von 1988 bis 1991 für die "Roten Teufel" in der Bundesliga (67 Spiele, 20 Tore). 1990 wurde er DFB-Pokalsieger und 1991 Deutscher Meister mit den Pfälzern.

    Marco Kurz wurde am 16. Mai 1969 in Stuttgart geboren. Sein einziges Bundesliga-Spiel für den VfB bestritt er im März 1990 ausgerechnet bei der 0:1-Heimniederlage gegen Kaiserslautern mit Bruno Labbadia.