Werder könnte mit einem Sieg gegen Dortmund den Klassenerhalt perfekt machen. Aber auch ein Remis oder eine Niederlage könnten reichen, wenn die Konkurrenz mitspielt.

  • Werder gewann 38 der 85 Bundesliga-Duelle, Dortmund nur 31 (bei 16 Remis). In Bremen stehen sogar 29:6 Siege für Werder zu Buche (bei sieben Remis). Aber: Bremen gewann keines der letzten fünf Liga-Spiele gegen den BVB (zwei Remis, drei BVB-Siege).

  • Der BVB steht vorzeitig als Meister fest. Mit Bundesliga-Titel Nummer vier holt die Borussia Gegner Bremen ein, mehr Deutsche Meisterschaften holten seit Einführung der Bundsliga nur Mönchengladbach (fünf) und Bayern (21).

  • Mit bisher 19 Gegentoren jagt Dortmund den Bundesliga-Rekord, den der FC Bayern hält (21 Gegentore in der Saison 2007/08). Gegner Bremen hat die drittschlechteste Defensive der Liga und mehr als drei Mal so viele Gegentore kassiert (58).

  • Mit elf Auswärtssiegen hat der BVB den Bundesliga-Rekord von Werder (2003/04) und dem HSV (2005/06) bereits eingestellt und könnte diesen nun übertreffen. Aber: In den letzten drei Auswärtsspielen holte der BVB nur einen Punkt.

  • Werder ist seit sieben Heimspielen sieglos und hat seinen Vereinsnegativrekord aus den Jahren 1970 und 1998 damit eingestellt. Gelingt auch gegen Dortmund kein "Dreier", wäre das ein neuer Negativrekord für die "Grün-Weißen".

  • Bremen spielte in den letzten 17 Partien nicht mehr zu Null und hat den Vereinsnegativrekord aus der Saison 1963/64 eingestellt. Werder blieb in dieser Saison erst vier Mal ohne Gegentor - Ligatiefstwert zusammen mit St. Pauli.

  • Kuriosum: Jedes Mal, wenn ein Team mit sieben Siegen in eine Bundesliga-Saison startete (1995/96 Bayern, 2001/02 Lautern und 2010/11 Mainz), wurde dieses Team am Ende nicht Meister - sondern jeweils Borussia Dortmund!

  • Torsten Frings, der am letzten Wochenende sein 400. Bundesliga-Spiel bestritt, absolvierte zwischen 2002 und 2004 insgesamt 47 Liga-Spiele (zehn Tore) für den BVB. Auf der Gegenseite spielen die Ex-Bremer Patrick Owomoyela und Mohamed Zidan.

  • Werders Philipp Bargfrede und Sven Bender (BVB) könnten ihr jeweils 50. Bundesliga-Spiel bestreiten. Dortmunds Lukasz Piszczek könnte sein 100. Bundesliga-Spiel absolvieren.