Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Borussia Dortmund - 1. FC Köln (ab 18:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Dortmund gewann 14 der letzten 15 Heimspiele gegen Köln – zuletzt gab es gegen den FC sieben Heimsiege am Stück!

  • Der letzte Kölner Sieg in Dortmund liegt fast 24 Jahre zurück: Am 13. April 1991 gelang durch einen Doppelpack von Maurice Banach ein 2:1-Erfolg, FC-Coach war Erich Rutemöller.

  • Ciro Immobile erzielte in allen Wettbewerben zehn Tore in 1.519 Spielminuten. Robert Lewandowski traf in seiner kompletten ersten Saison für den BVB neun Mal in 1.986 Minuten.

  • Der FC das Hinspiel mit 2:1. Es war ein typisches Spiel für den BVB der Hinrunde, zwei der nur fünf Kölner Torschüsse landeten im Netz.

  • Marco Reus sammelte gegen den FC in sieben Bundesliga-Partien zehn Scorer-Punkte.

Das sagen die Trainer:

Jürgen Klopp

"Ich erwarte ein schweres Spiel. Wir wollen den Abstand zu den abstiegsgefährdeten Teams weiter vergrößern. Wir müssen arbeiten. Wenn ich an das 1:2 gegen Köln in der Hinrunde denke, dann sind wir natürlich auf Wiedergutmachung aus. Köln hat nur zwei Heimspiele gewonnen und, das ist der Hammer, eins davon gegen uns. Wir durchleben eine sehr intensive Zeit und müssen uns auch weiterhin auf die Tugenden des Abstiegskampfes besinnen."

Peter Stöger

"Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir an den Aufgaben wachsen können. Aber es wird ein sehr schweres Spiel für uns. Der BVB hat vier der letzten fünf Spiele gewonnen und ist zu seiner alten Souveränität zurückgekehrt. Es ist etwas Besonderes im ausverkauften Signal Iduna Park zu spielen. Wir wollen die positiven Erinnerungen aus dem Hinspiel mitnehmen. Aber der Gegner ist jetzt wieder viel stabiler und konstanter. Damals war der Sieg sehr wichtig für uns. Wir müssen auch in Dortmund gegenhalten und auf unsere Gelegenheiten warten."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund

Tor: Weidenfeller

Abwehr: Kirch, Subotic, Hummels, Schmelzer

Mittelfeld: Mkhitaryan, Gündogan, Kampl, Bender, Reus

Sturm: Aubameyang

1. FC Köln

Tor: Horn

Abwehr: Olkowski, Mavraj, Maroh, Hector

Mittelfeld: Risse, Vogt, Lehmann, Peszko

Sturm: Deyverson, Ujah

Sie werden fehlen:

Borussia Dortmund:

Piszczek (Teilriss der Syndesmose), Großkreutz (Muskelbündelriss)

1. FC Köln:

Wimmer (Rotsperre), Gerhardt (Pfeiffersches Drüsenfieber), Helmes (Knorpelschaden in der Hüfte)

Schiedsrichter:

xxx (SR)
xxx (SR-A. 1)
xxx (SR-A. 2)
xxx (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Borussia Dortmund: Die Abstiegsgefahr scheint gebannt, Europa lockt. 13 Punkte hat der BVB aus den jüngsten fünf Bundesliga-Spielen geholt, dazu auch im DFB-Pokal die nächste Runde erreicht. Vor allem vorne lief es zuletzt wieder, bei den vier jüngsten Siegen erzielten die Dortmunder 13 Tore. Gegen den HSV stand vorne aber wieder die Null (hinten auch).

1. FC Köln: Das 4:2 gegen Frankfurt war ein wahrer Befreiungsschlag für den FC. Zuvor hatten die Kölner fünf Mal in Folge nicht verloren, waren den Abstiegsrängen verdächtig nahe gekommen. Für Köln war es erst der zweite Heimsieg in dieser Saison. Der erste war das 2:1 gegen Dortmund.

Spieler im Fokus:

Mergim Mavraj

In neun Spielen stand Mavraj in der laufenden Saison in der Startelf, unter anderem auch beim 2:1-Sieg im Hinspiel gegen den BVB. Ein gutes Omen für den FC, denn der Innenverteidiger rutscht für den gesperrten Kevin Wimmer in die Mannschaft. Der Albaner überzeugt vor allem durch sein überragendes Passpiel. Eine Quote von knapp 88 Prozent sind für einen Abwehrspieler extrem gut.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Borussia Dortmund? Wenn Blaszczykowski und Subotic auflaufen. Jakub Blaszczykowski und Neven Subotic haben jeweils ihre vier Bundesliga-Heimspiele gegen Köln gewonnen.

Für den 1. FC Köln? Wenn Vogt gegen den Lieblingsgegner trifft. Beim 2:1 im Hinspiel schoss der defensive Mittelfeldspieler sein einziges Saisontor. Überhaupt hat Vogt zwei seiner nur drei Bundesliga-Tore gegen den BVB erzielt.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Köln ringt den BVB nieder

Dieses Spiel macht Dortmund Hoffnung:

25.03.2012: 1. FC Köln - Borussia Dortmund 1:6 (1:1)

Nach 13 Minuten gehen die Kölner durch Novakovic in Führung, bis zur Pause halten sie wenigstens noch das Remis. Doch nach dem Wechsel brechen alle Dämme, der BVB brennt ein offensives Feuerwerk ab, wobei sich Kagawa als Doppeltorschütze hervortut.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 25. Spieltags