St. Pauli steht vor seinem fünften Bundesliga-Abstieg: Fünf Punkte Rückstand auf Platz 16 und das wesentlich schlechtere Torverhältnis scheinen nur noch theoretisch aufholbar.

  • St. Pauli konnte nur zwei der 15 Bundesliga-Vergleiche mit dem FCB gewinnen (neun Niederlagen).

  • Der letzte Sieg der Hanseaten und einzige Heimerfolg gegen Bayern liegt über neun Jahre zurück: Im Februar 2002 bejubelten die damaligen Spieler Stanislawski und Trulsen einen 2:1-Erfolg und durften sich fortan "Weltpokalsiegerbesieger" nennen.

  • Die Hanseaten sind seit zehn Liga-Spielen sieglos (neun Niederlagen) - nur ein Mal in ihrer Bundesliga-Historie blieben sie innerhalb einer Saison länger sieglos (1977/78 sogar elf Spiele in Folge ohne "Dreier").

  • Die Münchner sind seit sieben Spielen ohne Niederlage (fünf Siege) und kassierten in diesem Zeitraum nur fünf Gegentreffer. In den letzten vier Spielen ließen sie immer exakt ein Gegentor zu.

  • Der FCB blieb nur in einem der 16 Auswärtspartien dieser Saison ohne Gegentreffer (0:0 in Hamburg), saisonübergreifend sogar nur in einem der letzten 26.

  • Der Rekordmeister hat in den letzten 17 Liga-Spielen immer getroffen - mit Abstand die aktuell längste Serie im Oberhaus. Zuletzt blieben sie auf Schalke ohne Tor.

  • St. Pauli holte die wenigsten Siege (acht, wie Wolfsburg), kassierte die meisten Niederlagen (19), erzielte nach Frankfurt (30) die zweitwenigsten Treffer (33) und ließ die drittmeisten Gegentore zu (58, wie Werder Bremen).

  • Bayern erzielte die meisten Tore in der Anfangs- (zwölf) und Schlussviertelstunde (21). Mit 71 Treffern stellt der FCB auch die ligaweit beste Offensive.

  • Holger Stanislawski gibt seinen Abschied - nach 18 Jahren als Spieler, Vize-Präsident und Trainer ist es für den 41-Jährigen das letzte Spiel am Millerntor.

  • Der FCB erzielte in der Rückrunde mit Abstand die meisten Tore (40) und stellt im Jahr 2011 den besten Torjäger (Gomez: zwölf), Vorlagengeber (Ribery: sieben) und Topscorer (Robben und Müller: je 14).