Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel VfB Stuttgart - Hertha BSC (Freitag, ab 20:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Kein Bundesligist ist länger ohne Sieg als der VfB (sieben Spiele) – in der Rückrundentabelle stehen die Schwaben auf dem letzten Platz.

  • Von Sommer 2002 bis Dezember 2003 war Huub Stevens Trainer der Hertha – Pal Dardai stand damals in 38 der 48 Bundesliga-Spiele unter dem Niederländer in der Startelf.

  • Serey Die und Salomon Kalou wurden 2015 zusammen Afrika-Cup-Sieger.

  • Stuttgart gegen Hertha ist das Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften mit den meisten Niederlagen.

  • Der VfB ist seit acht Heimspielen ohne Sieg – neun sieglose Partien in Serie vor heimischer Kulisse gab es für den VfB noch nie.

Das sagen die Trainer:

Huub Stevens

"Wir haben noch elf Spiele. Jedes Spiel ist wichtig. Das erste ist immer das wichtigste. Je enger es wird und je weniger Spiele man hat, desto schwieriger wird es, wenn man unten steht. Wenn dieses Spiel ein Schicksalsspiel ist, haben wir danach noch 10 Schicksalsspiele. Wir konzentrieren uns auf das, was wichtig ist und das ist die Vorbereitung auf das nächste Spiel. Es gibt nur eine Art da unten herauszukommen und das ist es gemeinsam zu tun."

Pal Dardai

"Die ganze Woche haben wir gut trainiert. Der Sieg hat eine positiv Wirkung auf uns und die Jungs haben gut gearbeitet. Ich hoffe, die Körpersprache und die Dinge, von denen wir bisher gezeigt haben, dass wir sie können, zeigen wir auch am Wochenende. Dann habe ich ein gutes Gefühl für das Freitagabendspiel. Für uns zählt jeder Punkt, aber wir fahren nach Stuttgart um zu gewinnen und nicht um unentschieden zu spielen oder gut auszusehen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart

Tor: Ulreich

Abwehr: Sakai, Niedermeier, Baumgartl, Schwaab

Mittelfeld: Werner, Serey Die, Maxim, Klein, Gentner

Sturm: Ginczek

Hertha BSC

Tor: Kraft

Abwehr: Plattenhardt, Brooks, Langkamp, Pekarik

Mittelfeld: Schulz, Lustenberger, Stocker, Hosogai, Beerens

Sturm: Kalou

Sie werden fehlen:

VfB Stuttgart: Rausch (nicht berücksichtigt), Rüdiger (Aufbautraining), Didavi (Knieprobleme), Sararer (nicht berücksichtigt), Yalcin (nicht berücksichtigt), Harnik (gesperrt)

Hertha BSC: Gersbeck (Aufbautraining), Jarstein (Fingerfraktur), Baumjohann (Kreuzbandriss), Niemeyer (5. Gelbe Karte), Skjelbred (5. Gelbe Karte), Schieber (Knorpelschaden)

Schiedsrichter:

Dr. Felix Brych (SR)
Mark Borsch (SR-A. 1)
Stefan Lupp (SR-A. 2)
Robert Hartmann (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

VfB Stuttgart: Egal, was passiert: Stuttgart wird die direkten Abstiegsplätze auch gegen Hertha nicht verlassen können. Zu groß war der Aderlass zuletzt. Seit sieben Spielen warten die Schwaben auf einen Sieg. Trotzdem darf der Auftritt gegen Hannover (1:1) Hoffnung geben. Spielerisch waren gute Anlagen dabei. Bitter jedoch, dass mit Martin Harnik der beste Torschütze rotgesperrt fehlt.

Hertha BSC: Der 1:0-Sieg gegen Augsburg war immens wichtig, denn damit konnte die Abstiegszone vorerst verlassen werden, wenn auch der Abstand auf den Relegationsplatz nur ein Punkt beträgt. Eine bittere Pille in dieser heiklen Phase ist der verletzungsbedingte Ausfall von Stürmer Julian Schieber, der mit sieben Treffern bis dato bester Schütze der Herthaner war.

Spieler im Fokus:

Salomon Kalou

Nachdem bei Julian Schieber ein Knorpelschaden diagnostiziert wurde, ruhen im Sturm alle Hoffnungen bei Hertha auf Salomon Kalou. Der Ivorer zeigte gegen Augsburg zuletzt eine starke Partie, gab fünf Torschüsse ab und erzielte den entscheidenden Treffer zum 1:0-Endstand. Es war sein erstes Tor in der Rückrunde.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Stuttgart?...Vedad Ibisevic stürmt. Der Bosnier hat in den letzten sechs Spielen gegen Hertha fünf Tore erzielt – es wäre also der passende Gegner, um seine Torflaute zu beenden.

Für Hertha BSC?...Ex-Stuttgarter Julian Schieber hat gegen seinen Ex-Club noch nie verloren (vier Siege, ein Unentschieden) – in fünf Spielen erzielte er zudem zwei Tore. Allerdings wird aufgrund seines Knorpelschadens im Knie die Daumen von der Tribüne aus drücken müssen.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Kalou schnürt gegen Stuttgart einen Doppelpack

Dieses Spiel macht Stuttgart Hoffnung:

11.02.2012: VfB Stuttgart - Hertha BSC 5:0 (4:0)

Vedad Ibisevic bringt die Schwaben mit einem spektakulären Seitfallzieher in Führung und eröffnet einen echten Torreigen. Martin Harniks Dreierpack und Shinji Okazaki machen den 5:0-Kantersieg gegen die "Alte Dame" perfekt.

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 24. Spieltags