Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel SC Freiburg - Borussia Dortmund (Samstag, ab 15:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Dortmund ist seit fünf Spielen sieglos und holte daraus nur zwei Punkte.

  • Freiburg ist zu Hause seit drei Spielen ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis).

  • Erst zum zweiten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte ist der BVB nach den ersten beiden Rückrundenspielen noch torlos.

  • Dortmund gewann die vergangenen neun Bundesliga-Spiele gegen den SC.

  • Der SC hatte in Mönchengladbach 63 % Ballbesitzphasen, so viel wie in keinem Spiel dieser und der letzten Saison.

Das sagen die Trainer:

Christian Streich

"Ich suche keine Erklärungen bei Dortmund, ich suche Lösungsansätze für uns im Hinblick auf das Spiel. Die Dortmunder können nach wie vor sehr schnell umschalten, sie haben die gleichen Spieler wie vorher auch. Ich habe ihre Spiele gesehen, genauso wie unsere. Daraus müssen wir die richtigen Schlüsse ziehen, wie wir gegen sie spielen. Denn natürlich habe ich vor Borussia Dortmund aktuell genauso hohen Respekt, wie wenn sie Erster oder Zweiter wären. Alles andere wäre vermessen."

Jürgen Klopp

"Wir müssen in Freiburg punkten. Dass die Nerven in so einer Situation eine Rolle spielen, steht völlig außer Frage. Das müssen wir in den Griff kriegen und daran arbeiten wir. Ich muss die Spieler wieder in die Spur bringen. Wir werden nicht aufgeben. Ich bin felsenfest vom Klassenerhalt überzeugt!"

Voraussichtliche Aufstellungen:

SC Freiburg

Tor: Bürki

Abwehr: Sorg, Torrejon, Höhn, Günter

Mittelfeld: Frantz, Darida, Klaus, Schmid

Sturm: Petersen, Möller Daehli

Borussia Dortmund

Tor: Weidenfeller

Abwehr: Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer

Mittelfeld: Gündogan, Sahin, Kampl, Mkhitaryan, Reus

Sturm: Aubameyang

Sie werden fehlen:

SC Freiburg: Jullien (Achillessehnenprobleme), Mitrovic (Muskelbündelriss im Hüftbeuger), Mehmedi (Außenbandriss im Sprunggelenk)

Borussia Dortmund: Großkreutz (muskuläre Verletzung), S. Bender (im Aufbautraining), Kehl (im Aufbautraining)

 

Schiedsrichter:

Dr. Felix Brych (SR)
Mark Borsch (SR-A. 1)
Stefan Lupp (SR-A. 2)
Tobias Welz (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

SC Freiburg: Die Form stimmt. Auch, wenn das letzte Ergebnis ein unglückliches war. Die Mannschaft von Coach Christian Streich lieferte bei Borussia Mönchengladbach eine beherzte Leistung ab, konnte sich am Ende dafür aber nicht belohnen. Einen guten Eindruck hinterlassen auch die beiden Nezugänge Nils Petersen und Mats Möller Daehli.

Borussia Dortmund: Der Fehlstart ist nach der 0:1-Heimniederlage gegen den FC Augsburg perfekt. Der BVB sucht derzeit nach Wegen aus der Krise, kann aber noch keine Lösung präsentieren. Vor allem spielerisch läuft die Klopp-Elf ihren Möglichkeiten weit hinterher.

Spieler im Fokus:

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

...der SC Unterstützung von einem Ex-Freiburger bekommt. Matthias Ginter ging bei dieser Paarung immer als Verlierer vom Platz (bei Dortmunds Hinspielsieg kam er nicht zum Einsatz). Vielleicht setzt sich diese Serie nach fünf Niederlagen mit dem SC nun im BVB-Dress fort.

...Sebastian Kehl aufläuft. Der BVB-Routinier verlor keines seiner zehn Bundesliga-Spiele gegen seinen Ex-Verein (acht Siege, zwei Unentschieden) und erzielte in der Vorsaison das Goldene Tor zu Dortmunds 1:0-Sieg in Freiburg.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Borussia siegt mit 3:1 beim Kagawa-Comeback

Dieses Spiel macht Freiburg Hoffnung:

08.05.2010: SC Freiburg - Borussia Dortmund 3:1 (0:0)

Weil Dortmund im zweiten Durchgang bereits mit den Gedanken im Urlaub weilte, fiel es dem Sport-Club nicht schwer, den Rückstand in einen sicheren Erfolg zu umzuwandeln, um sich für den Klassenerhalt dann nach Spielschluss nochmals ausgiebig von sein Fans feiern zu lassen. 

Hier klicken für die Übersicht aller Duelle des 20. Spieltags