Bundesliga

"Club" braucht Premieren-Sieg

Nürnberg gewann in der Bundesliga noch nie gegen Hoffenheim (wie sonst nur gegen Rot-Weiss Essen). Mit dem ersten "Dreier" im fünften Anlauf könnten sich die Franken (Platz 15) von den Abstiegsrängen entfernen.

    Der "Club" und Hoffenheim sind die erfolglosesten Teams der letzten neun Spieltage. Der FCN holte in dieser Zeit fünf Zähler, die Kraichgauer einen mehr.

    Hoffenheim verlor die letzten fünf Auswärtsspiele und stellte somit den Vereinsnegativrekord ein.

    Nürnberg kann mit einem Sieg nach Punkten mit Hoffenheim gleichziehen.

    Nürnberg gab in den letzten vier Spielen jeweils mehr Torschüsse als der Gegner ab, verlor aber drei dieser Partien.

    Hoffenheim erzielte in den letzten neun Spielen nur vier Tore - das ist der schwächster Wert der Liga.

    Nürnberg wartet seit über neun Stunden auf ein Stürmertor.

    Holger Stanislawski steht vor seinem 50. Spiel als Bundesliga-Trainer - bisher ist seine Bilanz ausbaufähig: 57 Prozent der Partien verlor er.

    Faire Sache: Einen Elfmeter oder Platzverweis gab es bei diesem Duell noch nie.

    In den fünf Pflichtspielduellen gegen Nürnberg kassierte 1899 insgesamt nur zwei Gegentore.