Bundesliga

Halbe Miete für die Bayern?

Der FC Bayern wurde nach 14 der bisherigen 16 Herbstmeisterschaften auch am Ende Meister.

    Die Borussia spielte die beste Hinrunde seit der letzten Meistersaison (vor 35 Jahren; 76/77).

    Endlich wieder ein Spitzenspiel: Erstmals seit April 1996 stehen beide Teams vor einem Aufeinandertreffen in der Top fünf der Tabelle.

    Mönchengladbach gewann nur ein Mal beide Saisonspiele gegen den FC Bayern (95/96).

    Mönchengladbach ist seit zwölf Heimspielen ohne Niederlage - der FC Bayern ist das beste Auswärtsteam (fünf Siege; 16 Punkte).

    Die beiden besten Abwehrreihen der Liga treffen aufeinander (Bayern zehn Gegentore, Mönchengladbach elf).

    Elf Gegentore sind für Borussia Vereinsrekord nach 17 Spieltagen.

    Über 20 Jahre war Jupp Heynckes bei der Borussia beschäftigt: Elf Jahre als Spieler, ein Jahr als Co-Trainer und achteinhalb Jahre als Chefcoach.

    Mario Gomez erzielte 16 Hinrunden-Tore - das gelang für Bayern zuletzt Gerd Müller (77/78).

    Igor de Camargo erzielte in seinen beiden Bundesliga-Spielen gegen den FC Bayern je ein Tor. Jerome Boateng verlor alle seine fünf Spiele gegen Mönchengladbach.

    In den letzten neun Duellen holte die Borussia immerhin fünf Unentschieden; also gab es nur drei Bayern-Siege.

    Remis-Serie: Die letzten vier Duelle zwischen beiden Teams in Mönchengladbach endeten alle mit einem Unentschieden (1:1; 2:2; 1:1; 3:3).

    Von 1969 bis 1977 wurden nur die Bayern (1969, 1972, 1973, 1974) und Mönchengladbach (1970, 1971, 1975, 1976, 1977) Deutscher Meister.

    Mönchengladbach hat eine klar positive Heimbilanz gegen die Bayern (17 Siege, nur neun Niederlagen). Der letzte Sieg ist allerdings schon über sieben Jahre her (2:0 am 30.10.04; Tore Pletsch und van Hout).