Bundesliga

Stuttgart ein willkommener Gast auf Schalke

Schalke feierte in seiner Bundesliga-Historie gegen kein anderes Team so viele Heimsiege wie gegen den VfB Stuttgart (26 in 41 Spielen).

    Winterpause zur Unzeit: Schalke feierte zum Hinrundenende erstmals seit der Rückkehr von Huub Stevens drei Siege in Folge. Das 5:0 gegen Werder Bremen war Schalkes höchster Bundesliga-Sieg unter dem Niederländer überhaupt.

    Winterpause zur rechten Zeit: Der VfB Stuttgart blieb zuletzt erstmals unter Bruno Labbadia vier Spiele in Folge sieglos (ein Remis, drei Niederlagen).

    Diesmal entspannter: Als sich Schalke 04 und der VfB Stuttgart zum letzten Mal in der Veltins-Arena gegenüber standen (am 16. Oktober 2010, 2:2), war es das Duell Vorletzter (Schalke) gegen Letzter (Stuttgart).

    "Weiße Weste" gegen S04: Bruno Labbadia verlor als Trainer keines seiner sechs Bundesliga-Spiele gegen Schalke (vier Siege, zwei Remis).

    Schalke 04 kassierte im Hinspiel seine höchste Saisonniederlage (0:3) und lief dabei nur 107,5 km - für S04 war das der geringste Wert in dieser Saison, danach liefen die "Königsblauen" in jeder Partie mehr.

    Schalke ist seit drei Spielen sieglos gegen den VfB (zwei Niederlagen, ein Remis).

    Schalke kassierte nur gegen die Bayern mehr Niederlagen (40) als gegen den VfB (39). Gegen die Schwaben blieb Schalke auch am häufigsten torlos (29 Mal).

    Revier-Spezialisten: Die meisten Siege seiner Bundesliga-Historie feierte Stuttgart gegen Schalke (39) und Dortmund (38).

    Schalkes Stürmer erzielten 23 Tore (Ligaspitze), Stuttgarts Stürmer trafen nur fünf Mal (Ligaminus).

    Im Torrausch: Schalke schoss 38 Tore - mehr waren es bei den "Königsblauen" nie nach 17 Spieltagen einer Bundesliga-Saison.

    Timo Hildebrand absolvierte 221 Bundesliga-Spiele für die Stuttgarter und verabschiedete sich 2007 als Deutscher Meister. Gelingt ihm jetzt ein Angriff auf die Nummer 1?