Bundesliga

Magath gegen Lieblingsgegner Köln

Wolfsburgs Trainer Felix Magath verlor keines seiner letzten 13 Bundesliga-Spiele gegen Köln - die letzten fünf Duelle gewann er sogar alle.

    Wolfsburg verlor nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele gegen Köln (am 24.1.10 zuhause mit 2:3).

    Seinen höchsten Bundesliga-Sieg seit der Jahrtausendwende feierte der VfL gegen Köln (6:0 im Oktober 2000).

    Der VfL muss am Heim-/Gastgefälle arbeiten: Wolfsburg sammelte zuhause gute 16 Punkte - auswärts ist man dagegen das schlechteste Team der Liga (vier Punkte).

    Köln war nur in einer seiner letzten sechs Bundesliga-Hinrunden erfolgreicher (08/09: 22 Punkte) als in diesem Jahr (21 Punkte).

    Mini-Mini-Aufwärtstrend: Unter Felix Magath holte Wolfsburg in der Hinrunde einem Punkt mehr (20) als 2010/11 (19).

    Der VfL-Coach steht vor seinem 777. Bundesliga-Spiel (als Trainer und Spieler).

    Magath setzte in der Hinrunde 30 verschiedene Spieler ein - das war historischer Hinrundenrekord!

    Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten kassierte der FC im Schnitt so viele Gegentore wie gegen Wolfsburg (2,4).

    Seit dem Wiederaufstieg 2008 blieb Köln gegen Wolfsburg nie ohne Gegentor (sieben Spiele).

    Wolfsburg lief in dieser Saison in 13 der 17 Spiele nach der Pause weniger als zuvor - regelmäßig machte der VfL in der zweiten Hälfte also "schlapp". Das kann Fitness-Fanatiker Magath nicht gefallen.

    Die "Wölfe" gewannen das Hinspiel mit 3:0 - Marcel Schäfer verwandelte eine Ecke direkt, Helmes schnürte einen "Doppelpack" (seine bis heute letzten Bundesliga-Tore).