Bundesliga

Jubiläum für den "Club"

Der 1. FC Nürnberg bestreitet zum Rückrunden-Auftakt sein 1000. Bundesliga-Spiel.

    Hertha hat nach der Hinrunde gute 20 Punkte auf dem Konto (vier Siege, acht Remis, fünf Niederlagen) und damit die halbe Miete zur "magischen" 40-Punkte-Marke.

    Markus Babbels beeindruckende Hertha-Bilanz lautet: 55 Pflichtspiele - 30 Siege, 13 Remis, 12 Niederlagen - er gewann also starke 55 Prozent seiner Spiele!

    Hertha BSC spielte in der Hinrunde acht Mal unentschieden - Ligahöchstwert!

    Der "Club" hat die letzten vier Heimspiele gegen Hertha BSC alle gewonnen.

    Die Hertha verlor im Kalenderjahr 2011 auswärts nur zwei ihrer 18 Punktspiele (zehn Siege, sechs Remis) - in München und Bremen, also bei zwei Spitzenteams.

    Raffael, Herthas Topscorer der Hinrunde, fehlt in Nürnberg wegen einer Rot-Sperre.

    Die Nürnberger gewannen in der Hinrunde nur zwei ihrer acht Heimspiele - gegen die "Kellerkinder" FC Augsburg (1:0) und 1. FC Kaiserslautern (1:0).

    Philipp Wollscheid war der zweikampfstärkster Spieler der Hinrunde (73 Prozent gewonnene Duelle).

    Die Nürnberger punkteten nur ein Mal nach einem 0:1-Rückstand gegen Hertha (2:1-Sieg in der Saison 09/10) - sonst hat der "Club" alle elf Partien nach einem 0:1 gegen Berlin verloren.

    Die Hertha blieb in den letzten zehn Spielen gegen Nürnberg nur ein Mal ohne Gegentor (beim 1:0-Sieg am 10.5.08).

    Erst drei Mal ging die Hertha in Nürnberg mit 1:0 in Führung, gewann in der Folge aber alle Partien.