Bundesliga

Wenig Tore für den FCK

Nie zuvor hatten die "Roten Teufel" nach 17 Spieltagen nur 13 Treffer auf dem Konto.

    Die Pfälzer überwinterten auf dem Relegationsplatz. In der letzten Saison hatte der FCK nach 17 Spielen noch sechs Punkte Vorsprung auf Rang 16.

    Kaiserslautern feierte seinen letzten Bundesliga-Sieg am 22. Oktober 2011 zuhause beim 1:0 gegen Freiburg, danach folgten sieben Spiele ohne Sieg.

    In der letzten Saison kamen die Pfälzer nach der Winterpause ganz schlecht aus den Startlöchern.

    Kaiserslautern blieb in den ersten acht Partien des Kalenderjahres 2011 sieglos und holte dabei nur vier Punkte.

    Claudio Pizarro erzielte in Kaiserslautern nie ein Tor (sechs Gastspiele), hat aber aktuell allein fast so oft getroffen (zwölf Mal) wie der FCK (13 Tore).

    In der Vorsaison holte Bremen aus den ersten vier Partien der Rückrunde nur magere vier Punkte.

    Bremen verlor die letzten drei Gastspiele sehr deutlich (0:5 in Mönchengladbach, 1:4 beim FC Bayern und zuletzt 0:5 in Schalke).

    Olcay Sahan zeigte in den letzten beiden Partien vor der Winterpause jeweils eine gute Leistung (Tor beim BVB, Vorlage gegen 96).

    Werder-Keeper Tim Wiese wechselte im Sommer 2005 ablösefrei vom 1. FC Kaiserslautern an die Weser (er entstammt der berühmten Torwartschule von Gerry "Tarzan" Ehrmann).

    Kaiserslautern muss auf seinen "Top-Torschützen" Itay Shechter (nur drei Saisontore) verzichten (Rotsperre).

    Nur gegen Köln gewann der FCK öfter (35 Mal) als gegen Bremen (32 Mal).

    Nach drei Niederlagen in Folge gegen den FCK gewann Werder am 1. Spieltag mit 2:0.