Bundesliga

Meister oder Abstieg: Noch alles drin für Bayer

Für Leverkusen ist mit 26 Punkten noch alles möglich - Wolfsburg wurde mit dieser Punktzahl vor drei Jahren Meister, Frankfurt stieg vor einem Jahr ab.

    Mainz startete gut in die Saison (zwei Siege) - gelingt nun eine Wiederholung?

    Mainz steckt im Abstiegskampf - nur ein Mal schlechter nach 17 Spieltagen platziert, nur zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

    Bayer droht gegen Mainz die sechste Saisonniederlage - das wären dann genauso viele wie in der gesamten letzten Saison.

    Schürrle spielte 66 Mal für Mainz und schoss dabei 20 Tore - von der Mainzer Form ist er in Leverkusen noch entfernt.

    Risse wurde in Leverkusen ausgebildet und bestritt seine ersten drei Bundesligaspiele für Bayer.

    Manuel Friedrich wurde in Mainz Nationalspieler, Hanno Balitsch half mal für eine Halbserie am Bruchweg aus.

    Bayer hat von allen aktuellen Bundesligisten nur gegen Bayern, Mainz und den HSV eine negative Bilanz.

    Leverkusen geriet in acht der elf Partien gegen Mainz mit 0:1 in Rückstand - nur ein Mal gelang noch ein Sieg (im Januar 2010 zuhause beim 4:2).

    Nach einer 1:0-Führung wurden gegen Mainz alle 3 Spiele gewonnen.

    Mainz ist auswärts ein unangenehmer Gast, spielte am häufigsten auf fremden Plätzen remis (fünf Mal).

    In den letzten acht Duellen zwischen Leverkusen und Mainz gab es nur zwei Heimsiege (11/12 Mainz, 09/10 Leverkusen).

    Beide Teams haben ein Offensivproblem, trafen nur unterdurchschnittliche 22 Mal.

    Leverkusen gewann in der Champions League alle drei Heimspiele, in der Bundesliga nur drei von acht.