Bundesliga

Mainzer Heimaufschwung auf dem Prüfstand

Die zu Saisonbeginn so heimschwachen Mainzer holten aus den letzten vier Heimspielen zehn von zwölf möglichen Punkten. Doch nun kommt mit Hannover ein unangenehmer Gast: 96 hat in der Bundesliga nur gegen Freiburg eine bessere Bilanz als gegen Mainz (fünf Siege, vier Unentschieden, zwei Niederlagen).

    Hannover ist seit sieben Spielen ungeschlagen. Das ist die längste Serie unter Mirko Slomka.

    96 holte in der Rückrunde mit zwei Toren sieben Punkte. Zwei Mal traf Mohammed Abdellaoue zum 1:0-Sieg.

    Hannover ist in drei Spielen 2012 noch ohne Gegentor (als einziges Team, ohne diverse Stammkräfte). Damit winkt ein neuer Vereinsrekord.

    Gegen Mainz kassierte 96 in elf Spielen nur acht Tore. Nur gegen Augsburg (null, bei nur einem Duell) hat Hannover einen geringeren Gegentorschnitt.

    Der 1:0-Erfolg im Januar 2010 war der einzige Mainzer Sieg in den jüngsten neun Bundesliga-Partien gegen Hannover (dazu gab es vier Remis und vier Niederlagen).

    Lag der 1.FSV gegen 96 erst einmal 0:1 hinten, dann verlor er auch. Das war fünf Mal der Fall.

    Trafen allerdings die Mainzer zu Hause zum 1:0, war der Dreier auch immer gebucht. Sieben Mal geschah das in Bundesliga und 2.Bundesliga.

    Mirko Slomka sitzt zum 150. Mal als Bundesliga-Trainer auf der Bank.

    Geglücktes Comeback: Mohamed Zidan traf in Schalke und baut seine Stellung als Mainzer Rekordtorschütze (23 Treffer) aus.

    Es ist schon das dritte Duell in dieser Saison. Im Oktober gewann Mainz im DFB-Pokal in Hannover 1:0 nach Verlängerung.