Köln - Es geht endlich wieder los! Mit dem absoluten Spitzenspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München startet die Bundesliga in die Rückrunde.

bundesliga.de wirft einen Blick auf die voraussichtlichen Aufstellungen der Clubs und sagt Ihnen, auf welche Spieler sie besonders achten sollten.

Samstag, 31. Januar 2015

15:30 Uhr: 1. FSV Mainz 05 - SC Paderborn

 

Dieter Hecking hat in Sachen Startelf wenig Sorgen. Einzig Joshua Guilavogui muss passen. Für ihn darf Maximilian Arnold mitkicken. Im Sturm hat Bas Dost wohl Ivica Olic den Rang abgelaufen.

Eigentlich hatte sich das Lazarett des Rekordmeisters gelichtet. Eigentlich! Kurz vor dem Start wurde die Elf aber doch noch durcheinandergewürfelt. Franck Ribery und Rafinha verletzten sich und spülen so Mario Götze und Sebastian Rode ins Team.

Zur Duellvorschau

 

Samstag, 31. Januar 2015

15:30 Uhr: 1. FSV Mainz 05 - SC Paderborn

Das große Hoffen auf Shinji Okazaki! Der Japaner ist mit Oberschenkelproblemen vom Asien-Cup in Mainz gelandet. Neuzugang Christian Clemens wird wohl sein Debüt in der Coface Arena geben.

Beim Aufsteiger vom SC Paderborn gibt es nicht wirklich viele Gründe, die erfolgreiche Marschroute zu ändern. Zwar ist Coach Andre Breitenreiter noch auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive, setzt so lange aber weiter auf Elias Kachunga als Knipser.

Zur Duellvorschau

15:30 Uhr: VfB Stuttgart - Borussia Mönchengladbach

Es klingt fast ein wenig unwirklich: Auf den Tag genau ein Jahr ist es nun her, dass Vedad Ibisevic zuletzt ein Tor in der Bundesliga erzielt. Sein Trainer Huub Stevens hofft, dass der Knoten gegen die Fohlen platzt.

Thorgan Hazard hat schon in seinem ersten halben Jahr gezeigt, welch großes Talent in ihm steckt - auf den Außenbahnen, im zentralen Mittelfeld und als zweite Spitze. Nach den Verletzungen von Hahn und Traore lässt ihn Favre auf links los.

Zur Duellvorschau

 

15:30 Uhr: FC Schalke 04 - Hannover 96

Auf Schalke gilt: All Eyes on Matija Nastasic! Der Neuzugang von Manchester City darf bei seinem Debüt gleich von Beginn an mitkicken. Ansonsten geht Königsblau auf dem Zahnfleisch. Es fehlen neun (!) potenzielle Stammspieler.

Die personellen Probleme halten sich bei 96 in Grenzen. Für Rückkehrer Didier Ya Konan und den Asien-Cup-Reisenden Hiroshi Kiyotake kommt ein Einsatz auf Schalke allerdings noch zu früh.

Zur Duellvorschau

 

15:30 Uhr: SC Freiburg - Eintracht Frankfurt

Torjäger im Winterschlaf, so könnte die aktuelle Situation von Nils Petersen beschrieben werden. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Der SC Freiburg setzt großes Vertrauen in den ehemaligen Bremer und erhofft sich Tore, Tore, Tore. Am besten direkt zum Start gegen die Eintracht.

Nicht viel Neues gibt es hingegen bei den Hessen. Wie lange Carlos Zambrano nach dreimonatiger Verletzungspause bei seinem Startelfcomeback durchhält, bleibt abzuwarten. 

Zur Duellvorschau

 

15:30 Uhr: Hamburger SV - 1. FC Köln

Behrami und Holtby verletzt, Arslan nicht mehr da! Coach Joe Zinnbauer muss auf der Sechser-Position experimentieren. Erster Kandidat auf die Rolle des Staubaugers ist Heiko Westermann.

Hinten hui, vorne pfui! So ungefähr lässt sich wohl die Hinrunde der Kölner beschreiben. Große Hoffnungen setzt Coach Peter Stöger in die Flügelzange Marcel Risse und Slawomir Peszko, die in der Vorbereitung für Furore sorgte.

Zur Duellvorschau

 

18:30 Uhr: Bayer Leverkusen - Borussia Dortmund

Bayer Leverkusen hat sich nach einem kurzen Zwischentief zum Ende der Hinrunde wieder gefangen. Klar, dass Roger Schmidt da nicht groß rotiert. Für Heung-Min Son, der noch beim Asien-Cup weilt, bekommt Josip Drmic eine Chance von Beginn an.

Ob Kevin Kampl, Marco Reus oder Henrikh Mkhitaryan - Jürgen Klopp hat im offensiven Mittelfeld eine Menge Qualität und schmeißt diese auch komplett in die Waagschale. Vor allem Nezugang Kampl überzeugte in der Winterpause.

Zur Duellvorschau

 

Sonntag, 1. Februar 2015

15:30 Uhr: Werder Bremen - Hertha BSC

He's back! Mit sechs Treffern stand Franco Di Santo nach dem 11. Spieltag an der Spitze der Bundesliga-Torschützenliste. Jetzt will der Argentinier da anknüpfen und die Hanseaten zum Klassenerhalt ballern.


Die Alte Dame blickt auf eine turbulente Hinrunde zurück. Damit sich das im neuen Jahr nicht wiederholt, setzt Jos Luhukay in der Viererkette auf Sebastian Langkamp und Fabian Lustenberger.

Zur Duellvorschau

 

17:30 Uhr: FC Augsburg - TSG 1899 Hoffenheim

In der Hinrunde stand Pierre-Emile Höjbjerg für den FC Bayern München nur 285 Minuten auf dem Platz. Das wird sich beim FC Augsburg wohl drastisch ändern. Markus Weinzierl ist ein riesiger Fan des 19-Jährigen.

Markus Gisdol hat seinem Team in dieser Saison endlich die Balance aus Offensive und Defensive eingeimpft. Auch deshalb sind keine großen Änderungen zu erwarten. Abraham startet für Kim, der noch beim Asien-Cup kickt. Strobl verteidigt wohl rechts.

Zur Duellvorschau

Von Thomas Ziemann

Alle Duelle des 18. Spieltags im Überblick