Nach den neun Partien präsentiert bundesliga.de wissenswerte Fakten rund um den 23. Spieltag:

TORE: Am 23. Spieltag fielen in den neun Begegnungen 22 Tore, was einem Schnitt von 2,44 Toren pro Spiel entspricht. Gleich drei Tore erzielte der vom FC Liverpool ausgeliehene Andrey Voronin für Hertha BSC. Für den Ukrainer war es der zweite "Dreierpack" in der Bundesliga. Am 10. Spieltag 2004/05 schoss er Bayer Leverkusen zum 3:2-Sieg gegen Arminia Bielefeld. In der Torjägerliste führt weiter der verletzte Vedad Ibisevic von 1899 Hoffenheim mit 18 Treffern vor Patrick Helmes von Bayer Leverkusen, der nach seinem Treffer im Sonntagsspiel gegen Bochum 17 Tore auf dem Konto hat.

TOR-JUBILÄUM: Elson vom VfB Stuttgart erzielte am Samstagnachmittag das 43.000 Tor der Bundesliga-Historie. Der Brasilianer traf zum zwischenzeitlichen 1:0 beim 2:1-Heimsieg der Schwaben gegen Borussia Dortmund. Tor Nummer 40.000 hatte der Ex-Wolfsburger Andres D'Alessandro erzielt. Das 41.000. schoss Sibusiso Zuma von Arminia Bielefeld - den 42.000. Treffer hatte Christian Eichner vom Karlsruher SC markiert.

"AMPELKARTEN"-JUBILÄUM: Mergim Mavraj vom VfL Bochum hat die 700. Gelb-Rote Karte seit Einführung der "Ampelkarte" im Jahre 1991 gesehen. Als erster Spieler der Bundesliga wurde Stefan Effenberg am 20. August 1991 im Spiel zwischen Bayern München und Schalke 04 (3:2) von Schiedsrichter Michael Malbranc aus Hamburg mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. In der laufenden Saison wurde die Ampelkarte bisher 24 Mal gezeigt.

BEFREIUNGSSCHLAG: 4:1 lautete der Endstand in Mönchengladbach nach 90 Minuten beim Spiel gegen den Hamburger SV. Höher gewannen die "Fohlen" in der Bundesliga zuletzt am 5. Februar 2002, als die Gladbacher einen 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln einfuhren. Der HSV dagegen kassierte erstmals seit dem 6. Mai 2006 wieder vier Tore in der Fremde. Damals verloren die Hansestädter 2:4 in Berlin.

SERIEN: Bremen gewann keines der letzten sechs Spiele und erzielte dabei nur drei Tore. Dortmund ist sechs Spiele ohne Dreier. Hannover holte bisher nur einen Punkt auf fremden Platz und hat eine Torbilanz von 7:32 in der Fremde. Herbstmeister Hoffenheim und Bielefeld warten schon seit fünf Begegnungen auf einen Sieg, Leverkusen seit fünf Heimspielen. Stuttgart ist neun Spiele ohne Niederlage, Wolfsburg hat 2009 noch nicht verloren.