VfB-Cheftrainer Markus Babbel freute sich am Montagnachmittag bei der Trainingseinheit über die Rückkehr von Alexander Hleb, Timo Gebhart und Serdar Tasci.

Alle drei konnten wieder voll mitziehen und passten sich ihren Kollegen an, die schon in der vergangenen Woche mit hoher Intensität trainiert hatten. Montag und Dienstag legten Markus Babbel und sein Trainerteam vor allem Wert auf Passkombinationen, Schnelligkeits- und Kräftigungsübungen und verschiedene Spielformen.

Bis auf die U21-Nationalspieler Julian Schieber, Sven Ulreich und Sebastian Rudy, die am Mittwoch zurückerwartet werden, und die A-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger, Cacau, Ciprian Marica, Pavel Pogrebnyak und Ricardo Osorio, die ab Donnerstag wieder zum Team stoßen, nahmen alle gesunden Spieler an den Einheiten teil.

Adduktorenprobleme bei Matthieu Delpierre

Stefano Celozzi stieg nach seinem Kapselriss im großen Zeh am heutigen Dienstag wieder ins Training mit dem Team ein, nachdem er gestern noch mit Physiotherapeut Gerhard Wörn individuelle Laufübungen gemacht hatte. Sami Khedira absolvierte nach seiner Überlastungsreaktion im Mittelfuß Übungen im Kraftraum, Yildiray Bastürk wurde am heutigen Dienstag am Daumen operiert, und Martin Lanig arbeitet nach seinem Kreuzbandriss weiterhin intensiv an seiner Genesung.

Eine Schrecksekunde erlebte derweil Innenverteidiger Georg Niedermeier am Montag Nachmittag. Er knickte im Training um und zog sich eine Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk zu. Matthieu Delpierre brach die Vormittagseinheit vom Dienstag mit Adduktorenproblemen ab. Beide Defensivspieler werden in den kommenden Tagen intensiv behandelt, um möglichst bald wieder ins Mannschaftstraining zurückzukehren.